In Jülich findet am ersten Oktoberwochenende das Erntedankfest statt

Erstes Oktoberwochenende : Feiern und stöbern beim Erntedankfest der Werbegemeinschaft

Die Werbegemeinschaft richtet am ersten Oktoberwochenende wieder das traditionelle Erntedankfest aus. Das Programm verspricht ein abwechslungsreiches Wochenende mit Händlerständen, Kinderprogramm und viel Musik.

Das Erntedankfest der Werbegemeinschaft wird traditionell am ersten Oktoberwochenende ausgerichtet. Laut Vorsitzendem Ben Loevenich verzeichnet es einen „konstanten Besucherstrom“. Zum 38. Mal bieten rund 80 Aussteller zwischen Hexenturm und Muttkratbrunnen eine breite Palette, die von handgefertigtem Schmuck, Metallfiguren und Gartendeko bis zu Informationen zum Sonnen- und Insektenschutz reicht. Im Rahmen der Autoschau auf dem Schlossplatz zeigen die sechs Jülicher Autohändler rund 100 Gebrauchtwagen.

„Alte Bekannte“ auf dem Platz sind die Traktorfreunde Jülicher Land mit alten Landmaschinen und die Kreisbauernschaft Düren mit einem großen Mähdrescher. Beide Aussteller informieren über die Landwirtschaft damals und heute. Erstmals hat die Kreisjägerschaft Düren dort einen eigenen Stand.

Mittlerweile ist der beliebte Kinderflohmarkt auf der Kleinen Rurstraße Bestandteil jedes Stadtfestes der Werbegemeinschaft. Er findet am verkaufsoffenen Sonntag, 6. Oktober, von 11 bis 18 Uhr statt, die Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren kostenlos.

Ferner verkauft die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße ihre neue Sammeltasse in limitierter Auflage. An der Ecke Kölnstraße zur Stiftsherrenstraße dürfen Kinder Kürbisse bemalen. Weitere Angebote für die Kleinen sind neben Karussells auch ein Bungeetrampolin und Geschicklichkeitsspiele.

Bei trockenem Wetter lockt am Sonntag, 6. Oktober, wieder die Erntedankmesse der Pfarrei Heilig Geist als Open-Air-Veranstaltung um 10.45 Uhr auf dem Marktplatz, bei schlechtem Wetter findet sie wie gewohnt sonntags zur selben Zeit in der Propsteikirche statt. Eröffnet wird das Erntedankfest am Freitag, 4. Oktober, um 19 Uhr auf der Bühne am Marktplatz von Ben Loevenich und Bürgermeister Axel Fuchs.

Das Bühnenprogramm beginnt um 19.30 Uhr mit der Aachener Upload Coverband, die bis 22.30 Uhr spielt. Am Samstag, 5. Oktober, ist von 11 bis 13 Uhr Musik vom Band zu hören. Von 13 Uhr bis 13.30 Uhr, und dann wieder von 17 Uhr bis 17.30 Uhr, kommt das erste Highlight auf die Bühne, in Form der Original Biene Maja aus dem WDR, verbunden mit einer Fotoaktion. Eine Stunde später, von 14.30 Uhr bis 15 Uhr folgt eine weitere Fotoaktion mit dem Original-Wickie. Zwischen dem Auftritt der beiden Kultfiguren bringt die ADTV Tanzschule Baulig eine Stunde lang die Bühne zum Beben und wiederholt ihren Auftritt von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr.

Die Partyband „Fourtyfour“ sorgt zwischen 15 und 17 Uhr für Stimmung auf dem Marktplatz. Ab 19.30 Uhr singt Gino dal Nero aus Köln eine Stunde lang Italoschlagerpop. Von 21 Uhr bis 23.30 Uhr rockt die Kölner Kölschband „SixPack“ die Bühne. Das Bühnenprogramm am Sonntag beginnt nach der Messe von 12.30 bis 13.30 Uhr mit dem Jülicher Frauenchor „anChora“. Von 14 Uhr bis 16 Uhr bläst erstmals das 65-köpfige Isselburger Blasorchester, bei Regen weicht es in die Kirche aus. Die Stadtgarde Jülich tanzt von 16 Uhr bis 16.30 Uhr und wird dann bis 17 Uhr abgelöst vom TSC „Schwarz-Gelb Jülich“.

Das Bühnengeschehen beschließt von 17 bis 18 Uhr die ADTV Tanzschule Baulig. Ganztägig präsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr am Sonntag vor dem Alten Rathaus, untermalt von diversen Aktionen

(ptj)
Mehr von Aachener Nachrichten