Jülich: Immobilienmarkt: Eigentumswohnung teurer, Häuser preisstabil

Jülich: Immobilienmarkt: Eigentumswohnung teurer, Häuser preisstabil

Wer eine neue Eigentumswohnung in Jülich beziehen möchte, muss dafür 2050 Euro pro Quadratmeter zahlen. Das ist der 50 Euro mehr als im Vorjahr.

Eine 80 Quadratmeter große Wohnung kostet demnach 164.000 Euro. „Für die gleiche Wohnungsgröße zahlt man in Düsseldorf 76.000 Euro mehr”, erläutert LBS-Gebietsleiter Franz Peter Breuer. Die Landeshauptstadt führt gemeinsam mit Münster die Liste der teuersten Eigentumswohnungen mit 3000 Euro pro Quadratmeter an. Der landesweite Durchschnitt liegt bei 1850 Euro.

Günstiger, so die LBS, die zur Sparkassen-Gruppe gehört, sind gebrauchte Wohnungen zu haben: Der Quadratmeterpreis liegt in Jülich zwischen 650 und 1150 Euro. Am häufigsten wechselt eine Wohnung für 1050 Euro pro Quadratmeter den Besitzer. Entscheidend für den Preis ist natürlich die Lage und das Alter der Immobilie. Dabei gewinnt die Energieeffizienz ein immer größeres Gewicht.

Die aktuellen Preise für Eigentumswohnungen, Reihen- und Einfamilienhäuser in Jülich sowie in weiteren 660 deutschen Orten sind in der Broschüre „Markt für Wohnimmobilien 2012” der LBS enthalten. Sie ist kostenlos im LBS Kunden-Center, Jülich, Poststraße 18, erhältlich. Viele Daten sind auch auf der LBS-Webseite im Internet abrufbar.