Linnich: Hunde im Stadtgebiet werden gezählt

Linnich: Hunde im Stadtgebiet werden gezählt

Wie nahezu jede Stadt und Gemeinde in Nordrhein-Westfalen erhebt auch die Stadt Linnich eine jährliche Hundesteuer. Aus Gründen der Steuergerechtigkeit wird der Hundebestand ab dem 5. Dezember durch Mitarbeiter einer von der Stadtverwaltung Linnich beauftragten Firma ermittelt.

Hierzu werden sämtliche Haushalte durch die Mitarbeiter aufgesucht und zur Hundehaltung befragt. Die Wohnungen werden im Rahmen dieses Auftrages nicht betreten. Die Außendienstmitarbeiter können sich durch eine von der Stadt Linnich ausgestellten Legitimation ausweisen. Im Zweifel bittet die Stadt Linnich, sich telefonisch mit ihr in Verbindung zu setzen.

Hundehalter, die ihren Hund bisher nicht angemeldet haben, werden gebeten, den Besitz des oder der Tiere unverzüglich der Stadt Linnich, Rurdorfer Straße 64, 52441 Linnich, 02462/9908-211 oder 02462/9908-213 anzuzeigen. Alternativ kann die Anmeldung auch elektronisch erfolgen. Entsprechende Vordrucke können auf der Internetseite www.linnich.de aufgerufen werden.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Hundebesitzer mit Konsequenzen rechnen muss, sollte er seinen Liebling bisher nicht angemeldet hatte. Neben der rückwirkenden Steuerforderung bei Feststellung von nicht angemeldeten Hunden kann ein Bußgeld bis zu 1000 Euro erhoben werden.

Mehr von Aachener Nachrichten