Siersdorf: Herbsttreff in Siersdorf: Flink und fehlerfrei über den Parcours

Siersdorf: Herbsttreff in Siersdorf: Flink und fehlerfrei über den Parcours

„Herbsttreff” nennt der Siersdorfer Zucht-, Reit- und Fahrverein die Abschluss-Veranstaltung der pferdesportlichen Turnier-Saison. Auch diesmal war der Turnierplatz am Ende der Bettendorfer Straße vor allem das Ziel von Gespannfahrern aus der gesamten Region.

Aber auch die zum Teil fachkundigen Besucher konnten sich bei insgesamt 30 teilnehmenden Gespannen von den geschickten Fahrkünsten der einzelnen Teilnehmer überzeugen. Gerade im Fahrsport entwickelt sich der Siersdorfer Turnierplatz immer mehr zu einem Anziehungspunkt für den speziellen Pferdesport.

Zufrieden äußerte sich auch ZRF-Vorsitzender Hermann-Josef Wintgens (Baesweiler) über den Verlauf der Veranstaltung. Mit den eifrigen Helfern hatte er als Parcourschef die Fahrstrecke ausgerichtet.

Ponys und Großpferde

Das gemischte Turnier wurde mit Dressur- und kombiniertem Hindernisfahren absolviert. Am Start waren ein- und zweispännige Pony-Gespanne sowie Großpferde in ein- und zweispännige Kombinationen. Vorschriftsmäßig nach den ausgeschriebenen Anforderungen der Leistungsprüfungs-Ordnung (LPO) wurden die einzelnen Disziplinen bewertet. Hierfür war im Leitstand Wertungsrichter Otto Wörner (Köln) verantwortlich.

Bekannt gegeben wurden die wichtigsten Mitteilungen mit der Turnieransage von Geschäftsführerin Birgit Johnen-Drescher. Für eine ausreichende Bewirtung sorgte an den einzelnen Imbiss-Ständen ein engagiertes Service-Team.

Mehr von Aachener Nachrichten