Aldenhoven: Heimfahrt endet auf Polizeiwache: Mehr als 3 Promille

Aldenhoven : Heimfahrt endet auf Polizeiwache: Mehr als 3 Promille

Mit mehr als drei Promille am Steuer hat ein Mann am Donnerstagabend in Aldenhoven auf dem Weg nach Hause einen Unfall verursacht. Den Polizeibeamten konnte er seine Papiere aufgrund seiner Trunkenheit nur mit der Hilfe seiner Ehefrau vorzeigen.

Gegen 17.45 Uhr wurde die Polizei auf ein Fahrzeug aufmerksam gemacht, das auf der Kapuzinerstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs war und dessen Fahrer eine deutlich unsichere Fahrweise an den Tag legte.

Ein Beamter konnte daraufhin beobachten, wie der beschriebene Wagen in einer Garageneinfahrt hielt und der Fahrer ausstieg. Bei der Kontrolle lag ein deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des 52-jährigen Mannes aus Aldenhoven.

„Nach einigen augenscheinlich alkoholbedingten Schwierigkeiten gelang es dem Autofahrer mit der Hilfe seiner Ehefrau, seine Papiere vorzuzeigen“, heißt es im Polizeibericht. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,02 Promille.

Zusätzlich war ein Reifen seines Autos platt. Laut Angaben eines Zeugen war der 52-Jährige bei seiner Heimfahrt sowohl über Mittelinsel eines Kreisverkehrs als auch gegen einen Bordstein gefahren.

Ein Streifenwagen brachte den Aldenhovener zur Polizeiwache nach Jülich. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten