Jülich: Grooviger Sound in der Christuskriche

Jülich: Grooviger Sound in der Christuskriche

Was hilft besser gegen dunkle, kühle Herbsttage als Musik? Aus diesem Grunde haben sich vier Blechbläser aus dem Jülicher Land zusammengefunden und sich entschlossen, gemeinsam am Donnerstag, 30. September, um 19.30 Uhr ein Konzert in der Christuskirche in Jülich zu geben.

Der Aldenhovener Trompeter Klaus Luft und der Jülicher Martin Schädlich werden mit ihren Instrumenten mal festlich schmetternd, mal zärtlich weich spielen.

Für das stabile Fundament und den unverwechselbaren Groove sorgt der Linnicher Posaunist, Johannes Meures, der auch viele der Arrangements extra für das Ensemble erstellt hat.

Da der Stamm-Hornist Andreas Trinkaus leider verhindert ist, wird der Aachener Maciej Bartkowski seinen Part übernehmen und dem Gesamtklang eine beeindruckende Größe verleihen. Der Eintritt ist mit 8 Euro/5 Euro niedrig gehalten, um möglichst viele Jülicher zum Kommen zu animieren.

Mehr von Aachener Nachrichten