Tetz: Gitarrenkonzert: Spanische Komponisten und Schubert

Tetz: Gitarrenkonzert: Spanische Komponisten und Schubert

Die St. Lambertus Schützenbruderschaft veranstaltet am Sonntag, 4. September von 17 bis 18 Uhr, in der Pfarrkirche in Tetz ein klassisches Gitarrenkonzert. Anlass der Veranstaltung ist das 150-jährige Jubiläum der Schützenbruderschaft, das vom 9. bis 11. September gefeiert wird.

Zur Einstimmung auf das Jubiläum in Verbindung mit dem Dekanatsschützenfest des Dekanats Linnich, das ebenfalls in Tetz stattfindet, ist dies das zweite Konzert im Rahmen des Jubiläums in der Tetzer Lambertuskirche.

Für dieses Konzert konnten die Tetzer Schützen das Aachener Gitarren-Trio „Sans Frontieres„ verpflichten. Das Trio besteht aus den Gitarristen Anke Gerkens, Hans Poth und Walter Spang.

Alle drei leben in der mittlerweile grenzenlosen Region des Dreiländerecks. Anke Gerkens wohnt seit neun Jahren im belgischen Theux. Die gebürtige Lüneburgerin studierte Gitarre an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Sie gab regelmäßig Konzerte und machte zahlreiche Rundfunk und Fernsehaufnahmen. Im April 2010 schloss sie sich den bis dahin im Duo musizierenden Gitarristen Hans Poth und Walter Spang an.

Walter Spang ist wie Anke Gerkens ausgebildeter Gitarrist. Er studierte an der Musikhochschule Köln, Abteilung Aachen und ist seit vielen Jahren Gitarrenlehrer an der Musikschule des Rhein-Kreises-Neuss. Mit Hans Poth spielt er seit 20 Jahren im Duo.

Autodidakt Hans Poth ist Pressesprecher der Stadt Aachen. Für ihn ist das Gitarre spielen das schönste Hobby, das er sich vorstellen kann.

Das Programm enthält neben Stücken der spanischen Komponisten Isaak Albeniz und Enrique Granados die dreisätzige „Sonate Arpeggione” von Franz Schubert. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Nachrichten