Kreisliga B: Gipfeltreffen lautet Barmen gegen Schleiden

Kreisliga B : Gipfeltreffen lautet Barmen gegen Schleiden

Bereits am Freitagabend geht die Gruppe 1 der Kreisliga B in ihren sechsten Spieltag. Der wird ab 19 Uhr vom FC Rurdorf gegen den Aufsteiger Gereonsweiler eröffnet. Man kann sicher sein, dass die Gäste keine „Schnitte“ bekommen werden, um den Gastgeber auch nur ansatzweise zu gefährden.

Um 19.30 Uhr wird der zweite Aufsteiger, Lohn II, gefragt sein. Man trifft auf die Rot-Weißen von Rödingen-Höllen, die auch als sicherer Anwärter auf die drei Punkte gelten müssen. Morgen geht es dann für die Salingia aus Barmen weiter. Ab 15.30 Uhr gibt es das Gipfeltreffen gegen die Amicitia aus Schleiden. In dieser Partie kann man davon sprechen, dass die Tagesform entscheiden wird, wer den Platz als Sieger verlassen wird.

Aber auch eine Punkteteilung liegt im Bereich des Möglichen. Ab 17 Uhr begrüßt der SSV Körrenzig den SV Siersdorf. Die Gäste sind selbstbewusst, streben sicherlich einen Punkt an. Die Jülicher „Zwölfer“ müssen Sonntag ran. Sie erwarten Ortsnachbar Viktoria Koslar. Die Gäste dürften die Punkte mitnehmen, denn zu unbeständig angiert bisher der SV.

Mersch noch keine Macht

Ein Attribut, das auch auf die SG Broich/Tetz zutrifft. Auch wenn man Platz- und Heimvorteil hat: man darf die Spielvereinigung Jackerath-Opherten keinesfalls unterschätzen. Ob der SV Mersch die Punkte gegen die Spielvereinigung Aldenhoven/Pattern einfahren kann, diese Frage werden die 90 Minuten beantworten. Fakt ist, dass Mersch auch zu Hause noch keine „Macht“ ist.

Wenn Selgersdorf auf Welldorf-Güsten II trifft, dann sprechen die Fakten für einen Sieg der Grün-Weißen. Denn die sind zurzeit spielerisch einfach besser drauf.

(hfs.)