Inden: Geschichtsverein Inden fährt zum Flachsmuseum

Inden : Geschichtsverein Inden fährt zum Flachsmuseum

Flachs ist die älteste Kulturpflanze der Menschheit. Der Geschichtsverein der Gemeinde Inden bietet am Samstag, 17. Februar, eine Busexkursion zum Flachsmuseum in Wegberg-Beeck.

Bis vor einigen Jahrzehnten war der im Sommer blühende Flachs das weithin leuchtende Kennzeichen für den Niederrhein. Als Zentrum für den hiesigen Flachsanbau galt der Ort Beeck bei Wegberg. Im Volksmund wurde er daher auch „Flachsbeek“ genannt.

Flachs findet Verwendung als Ölfrucht, Heilpflanze und als Rohmaterial für echtes Leinen. Der Heimatverein Beeck hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, das Wissen um diese Pflanze nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. In einer ehemaligen fränkischen Scheune ist die Entwicklung von der Aussaat bis zum Weben des Linnens dargestellt.

Anhand von Demonstrationen und eigenem Arbeiten an den erhaltenen Geräten erhält der Besucher einen vorzüglichen Einblick in die Lebens- und Arbeitsbedingungen früherer Generationen. Bei einer niederrheinischen Kaffeetafel werden die Teilnehmenden diesen interessanten Nachmittag ausklingen lassen.

Abfahrt am Rathaus-Parkplatz

Treffpunkt für die Fahrt ist der Parkplatz am Rathaus der Gemeinde Inden. Dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Abfahrt ist um 13 Uhr. Die Rückankunft in Inden erfolgt voraussichtlich zwischen 17 und 18 Uhr.

Verbindliche Anmeldungen sind ab sofort bei Frank Bertrams unter Telefon 02465/1264 möglich (ab 16.00 Uhr). Anmeldeschluss ist der 31. Januar.

Der Fahrpreis beträgt 22 Euro pro Person (Nichtmitglieder 22 Euro). Enthalten sind die Buskosten, Führungen, Eintrittsgelder sowie die Teilnahme an der niederrheinischen Kaffeetafel.