Gesamtschule Aldenhoven möchte Oberstufe

Gesamtschule Aldenhoven : Sport-Leistungskurs als Köder für die Oberstufe

Bei der Verbandsversammlung des Schulzweckverbandes Aldenhoven-Linnich zogen Schulleiterin Petra Cousin und ihr Stellvertreter Jürgen Frentzen von der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich (GAL) eine positive Zwischenbilanz bezüglich der Entwicklung der GAL.

Die von beiden Kommunen getragene Bildungseinrichtung erreicht mit 573 Schülern, die in 21 Klassen unterrichtet werden, fast eine Punktlandung zur Prognose im Schulentwicklungsplan 2015/16, der von 577 Schülern in 22 Klassen ausgegangen war. Da die Schule mit ihren beiden Standorten langsam vollläuft, ist die Schulleitung dabei, den Aufbau einer Oberstufe vorzubereiten, die im übernächsten Schuljahr an den Start gehen wird.

Petra Cousin berichtete, dass die Schülerinnen und Schüler mit dem jüngsten Halbjahreszeugnis eine Prognose erhalten hätten, welcher Schulabschluss für sie in Frage komme. Unabhängig davon wolle die GAL-Leitung sehr vorsichtig planen und rechne zunächst mit 45 Schülern, so dass diese klein und überschaubar ausfalle. Dadurch könnten die Pennäler weitgehend nach dem Klassenprinzip unterrichtet werden.

Wesentlicher Baustein des Kursangebots für die Oberstufe ist ein Leistungskurs Sport, dessen Einrichtung allerdings zunächst bei der Bezirksregierung beantragt werden müsste, wie die Mitglieder der Verbandsversammlung erfuhren. Die zudem notwendige Zustimmung der Schulkonferenz stehe noch aus. Solch ein Leistungskurs Sport wäre ein besonderes Angebot im Nordkreis und ist passgenau für die GAL und ihr Sportprofil, das mit zusätzlichen Sportstunden ab der fünften Klasse verbunden ist. Wird die Einrichtung des Leistungskurses Sport genehmigt, solle in Kooperation mit dem Kreissportbund die Möglichkeit geschaffen werden, die Trainerlizenz zu erwerben.

Auf Nachfrage berichteten Cousin und Frenken, dass beide Standorte ausreichend mit Hallen und Sportstätten bestückt seien, um optimale Bedingungen für diesen Leistungskurs zu bieten und deshalb keine Neubauten notwendig seien. Vor dem Start der Oberstufe ist ein „Tag der offenen Tür“ für GALier und Quereinsteiger geplant, die an der GAL ihr Abitur ablegen möchten. Vor dem Eintritt in die Jahrgangsstufe 11 sollen zudem Angleichungskurse angeboten werden.

Wie gut die GAL inzwischen in beiden Kommunen verankert ist, illustrierte Petra Cousin mit einer langen Liste von Projekten und Aktionen im laufenden Schuljahr, von der „Generationenbrücke“ mit Gut Köttenich in Aldenhoven bis zum Rurbrückenlauf in Linnich.

Mehr von Aachener Nachrichten