1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Gerüstet für die Hospizarbeit

Jülich : Gerüstet für die Hospizarbeit

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ambulanten Caritas Hospizdienstes haben sich an einem Wochenende in Jülich zur Fortbildung getroffen. An drei Tagen wurden sie in „Basaler Stimulation” geschult. Darunter versteht man ein pädagogisches Konzept zur Schulung aller Wahrnehmungsbereiche.

odBesresn ni red eznttel Lssenehbepa kann es sine, dass desesi ehdsepneugifmhrnnanmW cireblhhe enchnäteksrgi tsi dun edr odeebrsnen nurAngeg .aerdbf „ehrcSpa its eebn oft in red etzelnt essbeenapLh cthni merh dre oetK,u”smoinwmiagkn os agmraD tAr,mho rit-in.sponodizHKorao rOde wie se neie areden ileeirTennhm düa:tursck iD„e sHllofietiigk mi gamgnU imt akgeniecwnnhtgrenhsmuehänrs shcnneMe irwd dbsrseoen ibe zlledeenmi katkrnnere Bnohnewer hdurc eine üFlle ovn rdnneea iknielehgcMöt ,etetzrs die mmnokniotuKai chlrmöngeie dun niee ihchnszmwseheincelc neuVdgirnb .therllnse”e lAel ielrnheTem wnrae mzu ednE erd culhungS noavd ,uüezrgteb dass eis kdna erd fRtenenire anadlgMae nscwhiMeiki ein estug gsüeRzut üfr erih Airebt mti knrSkecnhawer udn bdSennrete obekmnem hanbe.