Gemeindepokalkegeln in Aldenhoven

Gemeindepokal Aldenhoven : Schleidener sind beim Kegeln unter sich

Obwohl die Zahl der Kegelclubs allgemein abgenommen hat, macht es noch immer Spaß, „eine Kugel zu schieben“. Das bietet die Gemeinschaft der Schleidener Ortsvereine in jedem Jahr, und alle zehn Vereine des Dorfes treten dann im Schleidener Hof an; denn es geht um den Mannschaftspokal der Gemeinde Aldenhoven.

Das wichtigste Procedere ist die Auslosung der Paarungen. Es wird im KO-System geworfen. Da kann es passieren, dass es bereits in der Vorrunde ein Favoritensterben gibt. Mit Spannung werden die einzelnen Wettbewerbe und deren Ergebnisse verfolgt.

Am Ende siegten die Karnevalisten der KG „Schleer Klös“, die im Vorjahr noch Platz fünf belegt hatten. Sie verwiesen den Vorjahressieger SC Amicitia auf Rang zwei. Die weiteren Platzierungen lauten wie folgt: 3. Jugendfeuerwehr, 4. Brieftaubenzuchtverein, 5. Tambourkorps, 6. Heimatverein, 7. Kirchenchor, 8. Pfarreirat, 9. Schützenbruderschaft, 10. Freiwillige Feuerwehr.

In Vertretung des erkrankten Ortsbürgermeisters überreichte Wilfried Poullig den Pokal an die siegenden Karnevalisten. Als beste Einzelkegler wurden Margret Mommertz bei den Damen und Bernd Wirtz bei den Herren geehrt.

Mehr von Aachener Nachrichten