1. Lokales
  2. Jülich

Kreis Düren: Gedankenspiel über eine Neugliederung

Kreis Düren : Gedankenspiel über eine Neugliederung

Um „Pfründe bewahren” gehe es, um „Kirchturmsdenken”. Wenn der frühere Kreis-Dezernent Justus Peters, heute selbst als sachkundiger Bürger in der Linnicher Kommunalpolitik verankert, über eine Straffung kommunalpolitischer Strukturen nachdenkt, fallen ihm viele Beispiele ein.

wE:ta e„Di csighnnuetEd rbeü ine ueesn tnsuaäehhrWce susm ucrdh ievr sAühseu,ssc ovreb se gtbaue eedrnw nn.ak sDa rdaetu tMnaeo”. ndU das in ineer bhnecligleesnl eitZ, wo eehr crshea ecgundnesnhEit aerfgtg sdin. etrseP shgbeceinit den aeemKunoar,ntmalnpml assd eis gauäleh”ftb„ eensi dnu uz„ evli uesNh”albca ibeenbetr dwüer,n wsa dnan als optsivi„ migneeet Bärn”egreüh nssavendrmiest dirw. heucBr„a cih ennd üfr .04010 roewihnEn in nLcnhii brüe 30 le”ieitdrRsamgt, fgrat er. saW„ wrdüe eehut nie tAm ewi umz eselpBii rilgBe, sad se orv red nteetzl omluaenknm lgeernNudguie 9172 ncho ba,g rüf eein ninoFutk abnhe? ptssenäSet bei hTnhrecieenembe ewi lehuSc rdeo utaIrfkrsntur rweä se hdco coshn .s”au