1. Lokales
  2. Jülich

Kreis Düren: Gedankenspiel über eine Neugliederung

Kreis Düren : Gedankenspiel über eine Neugliederung

Um „Pfründe bewahren” gehe es, um „Kirchturmsdenken”. Wenn der frühere Kreis-Dezernent Justus Peters, heute selbst als sachkundiger Bürger in der Linnicher Kommunalpolitik verankert, über eine Straffung kommunalpolitischer Strukturen nachdenkt, fallen ihm viele Beispiele ein.

t:aEw i„De sngdhcuiEnet über nie seune sähnhuecteraW smsu ruhcd eriv sse,usshcAü obrve se guabte wernde nk.na aDs datreu ote.an”M dUn das ni reien elbclegnnhiles ,Ztei ow eerh eahsrc scgtneniudheEn egatgrf .sdni teesrP sthengbceii ned rnepemmanamunotlKal, ssda ies egu”hlb„aätf esnie und zu„ evil sbNhleauca” eereibntb r,wdneü asw adnn asl iv„pstio eeentgim äreeh”nBügr esamstrnedvins i.wdr h„reucBa ich ennd ürf .00041 eEnwonihr in nLinhic breü 30 ,sliegRta”detimr agrtf .re sW„a weürd thuee eni Amt iwe uzm eiesBlip reglB,i asd se orv dre zneettl nkumloanem gNueduierngel 2917 cohn ,bga rüf enei ntoFunki aehnb? etSsäestpn ieb ehemnbchereTine ewi celShu eodr urrntIaktfurs äwer se hocd sconh .”aus