Jülich: Gaukler und Künstler auf dem Balbazaar

Jülich: Gaukler und Künstler auf dem Balbazaar

Der Jülicher Brückenkopf-Park hat reichlich Raum - für Besucher natürlich und für das Außergewöhnliche. Beide können und sollen am Wochenende eine kreativen Begegnung feiern, wenn möglichst viele Besucher auf den Balbazaar treffen. Letzterer erweckt den Anschein eines historischen Jahrmarktes, ist aber viel mehr als das.

„Balbazaar ist ein Modellprojekt für 2012”, erzählt Julien Sauvaget. Bereits jetzt reisen 15 junge Leute wanderzirkusartig durch die Lande, um dem europäischen Kulturprojekt Form und Struktur zu geben, Bekanntschaften zu machen, um ab 2012 gereift als großes kulturelles Wanderdorf durch Europa zu ziehen.

Auf der Freifläche am Apfelquadrat wird das Kuriositätenkabinett im skurrilen Jahrmarktambiente am Samstag, 4. September, von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag, 5. September, von 11 bis 18 Uhr seine Wundertüten öffnen.

Das kleine Dorf fordert seine Besucher zum Staunen, Lachen, Genießen und Mitmachen auf, ist Theater, Kino, Restaurant, Galerie, Showbühne und Spielplatz. Zu den musikalischen Höhepunkten werden an beiden Tagen die Auftritte der Balkanrockband Slobodan Experiment zählen.

Mehr von Aachener Nachrichten