Gambrinus spielt im Rahmen der Noiseless-Reihe im Kulturbahnhof

Konzert in der Musikkneipe des Kulturbahnhof : Musik mit einem Augenzwinkern

Die Gruppe Gambrinus ist am Mittwoch, 11. Dezember, zu Gast auf der Noiseless-Bühne. Politische Lieder, traditionelle Folksongs, Balladen, satirische Chansons und Instrumentalstücke – abwechslungsreich auf teils ungewöhnlichen Instrumenten arrangiert, warten auf die Besucher.

Die Lieder werden meist solo gesungen, erklingen aber auch im mehrstimmigen Satzgesang.

Gambrinus verbindet Musikstile wie deutschen, keltischen und amerikanischen Folk aus verschiedenen Epochen. Diese Mischung sorgt für ein vielseitiges Programm, das stets musikalische Überraschungen birgt – oft mit einem Augenzwinkern und immer mit viel Spielfreude vorgetragen.

Gambrinus sind: Christine Hellweg (Gesang, Blockflöte, Keltische Harfe, Percussion, Gitarre, Melodica, Djembe), Ulrich Joosten (sechs- und zwölfsaitige Gitarre, Altdrehleier, Low Wistle, Gesang), Nils Schröder (Flöten, Drehleier, Gesang) und Robert Maiwald (Gitarren)

Einlass in die Musikkneipe des Kulturbahnhofs ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr, der Eintritt beträgt fünf Euro.