1. Lokales
  2. Jülich

Strafanzeige erhoben: Fußgänger greift Radfahrer an

Strafanzeige erhoben : Fußgänger greift Radfahrer an

Ein Fußgänger hat am Montagnachmittag einen Radfahrer in der Jülicher Innenstadt angegriffen. Der Radfahrer konnte sich mithilfe von Pfefferspray wehren.

Der 58-jährige Radfahrer fuhr über den Radweg entlang der Kurfürstenstraßen, als ihm ein 31- jähriger Fußgänger aus Jülich auf dem rot gepflasterten Radweg engegenkam. Der Fahrer wies den Mann darauf hin, dass er sich auf dem Radweg befände, und setzte seine Fahrt fort. Wenige Meter später wurde der 58-Jährige dann von hinten gepackt und vom Rad gerissen. Der Fußgänger war ihm hinterher gelaufen, schlug ihm mit der Faust ins Gesicht und warf sein Fahrrad gegen ein Auto, das auf der Kurfürstenstraße hielt. Der Radfahrer benutzte daraufhin zur Abwehr ein Pfefferspray. Mehrere Zeugen konnten die Tat beobachten. Sie riefen die Polizei.

Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den Tatverdächtigen wegen seiner Augenreizung in ein Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da ein vorheriger Atemalkoholtest ein Ergebnis von 0,32 Promille ergeben hatte. Der Radfahrer musste derweil nicht medizinisch versorgt werden.

Gegen den Tatverdächtigen wurde Strafanzeige erhoben.

(red/pol)