1. Lokales
  2. Jülich

Fußball: Wüllenweber tritt als Trainerin Gereonsweiler zurück

Sportliche Situation gibt den Ausschlag : Wüllenweber tritt als Trainer in Gereonsweiler zurück

Norman Wüllenweber ist von seinem Amt als Trainer beim FC Constantia 09 Gereonsweiler zurückgetreten. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins gab der Coach des Fußball-Kreisliga B-Teams seine Entscheidung bekannt. Das teilte der Verein mit.

Zur Jahreshauptversammlung am Freitag wurde die Tagesordnung auf Antrag um eine Rede des Trainers erweitert. Unter dem Tagesordnungspunkt ergriff dann Norman Wüllenweber das Wort und teilte der Versammlung und den zahlreich anwesenden Spielern mit, dass er aus Gründen der aktuellen sportlichen Situation mit dem letzten Tabellenplatz von seinem Amt als Trainer bei der Constantia zurücktritt. Vorsitzender Mandelartz ergriff das Wort, um sich nochmals ausdrücklich bei Norman Wüllenweber für seine geleistete Arbeit zu bedanken.

Wüllenweber habe dem Verein in einer schier aussichtslosen Situation seine Hilfe angeboten, das Traineramt mit Co-Trainer Klaus Beyer zu übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt sei ungewisse gewesen, ob eine Mannschaft für die kommende Saison gestellt werden konnte. Durch eine bis dahin noch nie stattgefundenen Aktion mit der Aufnahme von Flüchtlingen aus Guinea in die Mannschaft, mit Sprachproblemen, Organisation des Transfers zum Training und zu den Spielen, habe Wüllenweber das geschafft, woran niemand nur im Entferntesten gedacht hätte.

Am Ende der Saison 2017/18 konnte die Meisterschaft in der Kreisliga C Gruppe 1 gefeiert werden und er wurde somit Meistertrainer in seinem ersten Jahr als Trainer. Mit großem Applaus wurde Norman Wüllenweber von Versammlung den Spielern für seine Verdienste geehrt.