Frühjahrskonzert des Flötenorchesters Stetternich

Ein Wochenende voller Musik : Flötenorchester bereitet sich auf Frühjahrskonzert vor

Mit einem Probewochenende hat das Flötenorchester Stetternich jüngst die letzte Phase seiner Vorbereitung auf das Frühjahrskonzert 2019 begonnen.

Es findet statt am Sonntag, 7. April, in der Pfarrkirche St. Martinus in Stetternich. Georgy Belyakov, dipl. Musiklehrer und Leiter des Orchesters, hatte für die dreitägige Probephase ein interessantes, abwechslungsreiches aber auch anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Zu Beginn erfolgten Proben in den einzelnen Registern, wobei sich der Orchesterleiter der Arbeit mit den Alt- und Bassflöten annahm. Mit Sandra Gauditz erarbeitete eine Flötistin, die über langjährige Erfahrung in verschiedenen Orchestern verfügt, das vorgegebene Programm mit den Piccolo- und Böhmflöten. Neu in Stetternich ist Thomas Pieper. Der ausgebildete Schlagzeuglehrer unterrichtete die Rhythmusgruppe und Stabspieler.

Vorbereitet ging es im weiteren Verlauf der Proben daran, das Erlernte in einem harmonischen Orchesterklang zusammenzuführen. Die für das Konzert vorgesehenen Titel wurden nacheinander eingespielt, dabei wiederholt vom Dirigenten unterbrochen, wenn Intonation, Rhythmik oder Harmonien Fehler aufwiesen. Auch an der Feinabstimmung wurde immer wieder innerhalb der einzelnen Register gearbeitet.

Erstmals in der noch jungen Geschichte des Flötenorchesters hatten die Musiker ihre Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Für zwei Stunden wurde zu einer offenen Probe eingeladen. In dieser Zeit konnte sich jeder Musikinteressierte ein Bild darüber machen, wie sich das ehemalige Tambourcorps zu einem modernen Flötenorchester wandelt. Eine ansprechende Anzahl Zuhörer war der Einladung gefolgt.

An einem Medley aus dem Musical „Das Phantom der Oper“, der Filmmelodie „Colors of the Wind“ aus der Disney-Produktion „Pocahontas“ und der „Blue Ridge Saga“ von James Swearingen wurde den Gästen beispielhaft gezeigt, wie solche Titel erarbeitet werden und wie eine Probe abläuft. Am Ende des Probewochenendes war klar, dass bereits ein Teil der geplanten Titel aufführungsreif ist.

Wer sich aktiv im Flötenorchester engagieren möchte, kann sich an den Probeabenden jeweils freitags von 18 bis 20.30 Uhr in der ehemaligen Schule Stetternich, Geschwister-Scholl-Straße 10, informieren. Der Verein verfügt derzeit über Ausbildungsgruppen für Blockflöte (für Kinder ab 6 Jahren) und Böhmflöte (für Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene). Auch Musiker für Schlagzeug, Kesselpauken, Xylophon und diverse Percussionsinstrumente werden noch gerne aufgenommen. Weitere Informationen gibt es bei dem 1. Vorsitzenden Manfred Ruhrig (02461/621768) oder bei Orchestersprecher Hermann Bayer (0171/4545941).

Mehr von Aachener Nachrichten