Siersdorf: Frauengemeinschaft Siersdorf feiert Dschungel-Party

Siersdorf : Frauengemeinschaft Siersdorf feiert Dschungel-Party

Bereits zum zweiten Mal feierte die Siersdorfer Frauengemeinschaft im ausverkauften Saal Thoma ihre Sitzung. Angefeuert durch 200 jecke Mädels hielt zum Start das Dreigestirn Einzug, begleitet durch ihr Gefolge und eine Abordnung der IG Rosenmontagszug.

Getreu dem Motto „Karneval im Dschungel“ wurden zunächst im Urwald nach Tollitäten gesucht und nachdem sowie Tarzan und Jane, als auch King Louie aussortiert waren, sah man durch Kuss eines Frosches Prinz Dennis mit seiner Jungfrau Gudrun und Bäuerin Claudia wieder auf der Bühne.

Durch das abwechslungsreiche Programm führte charmant und souverän Sitzungspräsidentin Ute Dziatzko. Die Erzählungen der einzelnen Redner/innen Norbert Nadarzinski als ÜFüFü, Tanja Schumacher als Carmen — die Geheimagentin 08/15 und Michaela Scharschmidt, die Prinz sein wollte, begeisterten. Ein Sketch der Schreiber-Sisters riss die Frauen ebenso mit wie der Tanz der „Roten Raketen“.

Dass Vereinsarbeit in Siersdorf groß geschrieben wird, zeigte sich dadurch, dass auch die Showtanzgruppe der IG Rosenmontagszug, „Die Zicken“, einen Teil des Programms ausmachten.

Aus den eigenen Reihen tanzten die „Fläschlädies“ zu einem Potpourri aus Dschungelmusik. Die drei „Zuckerpuppen“ Susi Koschel, Gabi Römer und Ute Dziatzko brachten später den Saal mit ihren Brings-Liedern vollends zum Kochen.

Bei der närrischen Hitparade, die zum Schluss von den Jecken der Frauengemeinschaft dargeboten wurde, standen längst alle im Saal und sangen lauthals mit.

Schließlich und endlich war das offizielle Programm zwar beendet, doch feierten die Frauen noch bei der „affenstarken“ After-Show-Party weiter bis in den frühen Morgen. Die Frauen der KfD können stolz sein, ein solches Programm nur mit Siersdorfer Kräften auf die Beine gestellt zu haben.

Ein großes Dankeschön galt allen Auftretenden und Helfern sowie natürlich dem stimmungsvollen Publikum für den superschönen Abend.