Freihandschützen-Mannschaften des Jülicher Landes

Schützenvereine : Peter Hellenbrand schafft fünfmal 300 Ringe

Die Freihandschützen-Mannschaften des Jülicher Landes, die im historischen Bereich zu Hause sind, haben in diesen Tagen ihre Saison beendet. Trotz der deutlichen Übermacht der Teams aus dem Kreis Heinsberg haben sie sich gut behauptet.

Für einzelne Schützen, besonders für die, die in den oberen Klassen ihre Wettkämpfe geschossen haben, geht es weiter. Sie beginnen in Kürze ihre Saison bei den Sportschützen in den Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes. So zum Beispiel Peter Hellenbrand, ein 33-jähriger niederländischer Nationalkader-Schütze, der seit Jahren Bundesliga-Vereine verstärkt und mit St. Hubertus Elsen im Finale war. Peter Hellenbrand schießt für Grotenrath im historischen Bereich und führt seit Jahren die Einzelwertung in der Diözesanklasse an. Er erzielte in dieser Saison fünfmal die optimalen 300 Ringe. Sein Verein steht in ständiger Konkurrenz zur 1. Mannschaft von Barmen. Bei gleicher Punktzahl von 26:2 lagen am Ende beide Mannschaften gleichauf. Mit den insgesamt geschossenen 16.409 Ringen lagen die Barmener um drei Ringe hinter Grotenrath zurück und endeten auf Tabellenplatz 2. Bei Halbzeit lag noch Barmen in Front. Im vergangenen Jahr hatte übrigens Barmen am Ende die Nase vorn. Die übrigen sechs Mannschaften der Diözesanklasse haben gegen diese beiden Spitzenmannschaften keine Chance.

In der 1. Bereichsklasse behauptet sich seit Jahren Rödingen I. Sie liegen wiederum auf dem 5. Tabellenplatz, konnten aber ihr Ringergebnis deutlich steigern.

In der 2. Bereichsklasse liegt Broich auf dem 2. Tabellenplatz auf der Lauer, für die nächste Saison in aussichtsreicher Position. Hoengen hat sich auch wieder gefangen nach der Reaktivierung von Senior Helmut Krämer.

Trotz zeitweiliger Personalprobleme konnte Schleiden Tabellenplatz 3 in der 3. Bereichsklasse behaupten. Mit deutlichem Vorsprung behauptete Aufsteiger Barmen II die Spitzenposition mit einem Ringdurchschnitt, welcher der Diözesanklasse gerecht würde. Ihr Durchmarsch wird weitergehen.

In der 4. Bereichsklasse liegt Freialdenhoven an 4. Stelle. Körrenzig, der einzige Verein aus dem Dekanatsverband Linnich, steht auf dem letzten Tabellenplatz.

In der untersten Klasse der Freihandschützen steht Rödingens II. Mannschaft auf dem Aufstiegsplatz.

Diözesanklasse:

1. Grotenrath I 26:02 1172,286

2. Barmen I 26:02 1172,071

3. Straeten II 16:12 1140,000

4. Waurichen I 14:14 1128,071

5. Tüddern II 12:16 1128,643

6. Kückhoven I 10:18 1121,571

7. Schafhausen 06:22 1120,714

8. Millich I 02:26 1099,143

Einzelwertung:

1. Peter Hellenbrand, Grotenrath, 299,167; 2. Jessi Kaps, Grotenrath 296,333; 3. Nils Schumacher Barmen 296,333; 4. Sven Giesen, Straeten 295,533; 5. Saskia Lüssem, Barmen 292,750; 6. Hermann-Josef Riesen, Barmen 291,667; 7. Roxanne Mayntz, Grotenrath 290,250; 8. Heiner Schlebusch, Schafhausen 290,000; 9. Denise Schulz, Straeten 288,583; 10. Dennis Hachenberg, Barmen 288,083;

1. Bereichsklasse:

1. Dalheim 26:02 1125,929

2. Kirchhoven I 22:06 1114,786

3.Tüddern I 14:14 1112,214

4.Puffendorf 14:14 1106,071

5. Rödingen I 12:16 1107,214

6. Lieck 12:16 1092,714

7. Straeten I 10:18 1095,929

8. Grotenrath II 02:26 1085,429

Einzelwertung:

1. Melanie Bronneberg, Lieck 289,250; 2. Jörg Sakowski, Dalheim 287,333; 3. Jan Sakowski, Dalheim 287,083; 4. Frederik Königs, Puffendorf 285,417; 5. Hans Hompesch, Rödingen 284,917; 6. Timo Kelleners, Tüddern 284,500; 7. Thomas Langen, Rödingen 284,417; 8. Hans-Gerd Issel, Kirchhoven 283,667; 9. Tim Stolz, Lieck 283,000; 10. Thomas Jansen, Puffendorf 281,917;

2. Bereichsklasse:

1. Breberen-Brüxgen 24:04 1098,143

2. Broich 20:08 1087,571

3. Waldenrath 20:08 1083,786

4. Hoengen 14:14 1069,929

5. Brüggelchen 12:16 1075,214

6. Setterich 10:18 1070,714

7. Kirchhoven II 10:18 911,857

8. Immendorf 02:26 1029,857

Einzelwertung:

1. Martin Beckers, Waldenrath 287,833; 2. Andreas Vogt, Breberen-B. 285,667; 3. Helmut Krämer, Hoengen 282,250; 4. Siegfried Eitze, Hoengen 282,000; 5. René Borowski, Broich 278,333; 6. Michelle Jäger, Breberen-B. 278,000; 7. Andy Höppener, Setterich 276,333; 8. Sebastian Derix, Kirchhoven 275,083; 9. Mara Crützen, Broich 275,083; 10. Philipp Sommer, Kirchhoven 273,750;

3. Bereichsklasse:

1. Barmen II 24:00 1122,917

2 .Bocket 14.10 1078,000

3. Schleiden 14:10 1056,667

4. Stahe 14:10 1054,000

5. Aphoven 08:16 1054,167

6. Kückhoven II 06:18 964.500

7. Haaren 04:20 1032,000

Einzelwertung:

1. Stephan Siegmund, Barmen 286,900; 2. Christoph Tielens, Barmen 286,200; 3. Julia Hack, Barmen 285,800; 4. Jules Meuwissen, Bocket 276,900; 5. Marco Sturmans, Bocket 274,000; 6. Johannes Kraus, Schleiden 273,100; 7. Oliver Simon, Kückhoven 272,100; 8. Frank Eßer, Kückhoven 271,800; 9. Heinz-Josef Linden, Aphoven 271,500; 10. Robert Tholen, Bocket 271,500;

4. Bereichsklasse:

1. Würm 17:03 1073,000

2. Süsterseel 12:08 1062,000

3. Waldfeucht 12:08 1036,700

4. Freialdenhoven 10:10 1067,800

5. Waurichen II 05:15 1017,900

6. Körrenzig 04:16 1015,000

Einzelwertung:

1. René Plum, Süsterseel 281,875; 2. Peter Zurkaulen-Gillessen, Fr. 280,500; 3. Jörg Bienwald, Waldfeucht 276,875; 4. Michael Plum, Würm 276,125; 5. Thomas Kleinen, Körrenzig 275,375; 6. René Jentgens, Würm 272,875; 7. Michael Baumanns, Würm 271,875; 8. Dirk Müller, Freialdenhoven 270,750; 9. Johannes Ernst, Süsterseel 270,125; 10. Anne Odinius, Waldfeucht 268,500;

Bezirksklasse:

1. Rödingen II 12:00 1033,000

2. Dürboslar 08:04 977,833

3. Pattern 04:08 935,667

4. Aldenhoven 00:12 648,667

Einzelwertung:

1. Sebastian Kanehl, Rödingen 270,000; 2. Kai Hansen, Dürboslar 268,800; 3. Markus Weckauf, Rödingen 268,400; 4. Wilfried Fleischer, Aldenh. 266,000; 5. Stephan Kickartz, Pattern 265,167; 6. Lisa Schneiders, Dürboslar 262,000; 7. Herbert Weber, Rödingen 253,400; 8. Carina Gerken, Rödingen 249,750; 9. Markus Correntz, Aldenh. 249,500; 10. Michael Kaltenberg, Röd. 248,667. (gre)

(gre)
Mehr von Aachener Nachrichten