1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Flüchtlinge kommen wohl deutlich früher

Jülich : Flüchtlinge kommen wohl deutlich früher

Die Erstaufnahmeeinrichtung für 1000 Flüchtlinge in Jülich wird wohl deutlich früher in Betrieb gehen als ursprünglich angenommen. Davon geht die Stadtverwaltung Jülich aus, wie unsere Zeitung am Dienstag vom Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, Martin Schulz, auf Anfrage erfuhr: „Noch vor dem Jahresende.“

Die gseBuerrikznirge lKnö reeibta itm chkrucHdo an erd lanPngu afu der clFähe dre neelahmgei edagRadueusnenlknfn eMreshrc .Höeh

Dseie tamuihnnEeirugtearncshf ist für edi ncesneh,M die heir ißmhatlcum in otannrCeni eitunaietqrr dnreew, nur inee rveobeenhügedr ei.Bble ieS nrweed annd ewtire in WNR .iertelvt Nhac tnemorinIonaf uesnrer uiteZng hegt ide elrKnö döerhBe gar ned ,zirEhge bis mzu 15. voemNrbe eenni Tlei dre tftrknuarIsur uz neffca.sh

Auf red lehcF,ä dei hsic im teBzis edr egnasfecltestswtgltkldhScnaui üJcihl edtbfn,ie driw sllae in erlbomi wsaBeeui ceeirtthgerh — sbi nih zur seesgnvgaWrorrus in nTkas dun esnusagraAswbmml in dscnnntpeheere .lBärneteh acNh ernie ohnc hntci hshlifctcri xtineeirf reuedgabrVn cnzweish datSt dun rigrkrnBegzeeusi tis dei rntufenUtk etitsrbef rüf redi Jarhe ufa red sMcreehr öHeh ,eenehvrsgo ilwe uaf mde raeAl ine kmluntoranemesi wbgeieetGbere pgltnae .wrdi teErs usnusfbAetau ma GeaerbCmuw-sep eiens ellaplra uzr snrucaghEnrfeuteaihntmi li,öhgcm ateht edr iddeenchse emtüBgrreseir riciHehn oStlemm vor wezi nheWoc a.gsegt

eNben erd noßegr s,leAlletaunf ied nhesetent so,ll bitg es jetzt hcnso Gäueedb fua der sherrMec hH,eö edi ovn wnrAesebybelr bnogeze odwern d,sin ied der Sdtta uttegzeil .dewrun huDrc eis dun rov lamel edi lievne n,eMschne die elveeltnu in neigwen oeWhcn ehir nblee, öekntn hisc auf rde aßdenLarts 214 zcesnhiw iKeresl und ershMc — ni Heöh des sFdgewlee zur FH — eein hfhclrgäiee sieiseuakrVtonhrt ee.gbner rotD eruwd ein impitelomT erechi.tgeint

nI dre unitzSg des Sdesttraat ni der nggerneva choeW lga dre chaoVsglr uaf dme sTi,hc ineen t„Nwg“egeho uz bnuea etKnso( 00.003 E)ruo, wsa eshr srronvetko uirkstedit ndu letcilhzt rvtteag ew.rdu uhrDc ied eneu ikuntgwcEln tsi es unn bndr,ake sdsa dei rsergngeezBkiuir mi Zeug edr cEtrhnsngnrmihteuaeuiaf esdie ßemanMha .meünbritm