1. Lokales
  2. Jülich

Bewegungs- und Gesundheitsangebot startet: Fitnessinitiative „Sport im Park“ unter freiem Himmel

Bewegungs- und Gesundheitsangebot startet : Fitnessinitiative „Sport im Park“ unter freiem Himmel

Das Bewegungsangebot „Sport im Park“ startete diese Woche in Jülich mit einem erweiterten Kursangebot. Das kostenlose Fitnessprogramm findet täglich im Brückenkopf-Park statt. Sport unter freiem Himmel? Für viele in Corona-Zeiten eine attraktive Alternative.

Um die 70 Sportbegeisterte, überwiegend Frauen, waren am Dienstagabend gegen 18 Uhr im Brückenkopf-Park in Jülich, um die Muskeln zum Brennen zu bringen. An diesem Abend stand „Freestyle Fitness“ auf dem Programm. In ausreichendem Sicherheitsabstand lagen die bunten Sportmatten auf dem Rasen. Die Blicke sind erwatungsvoll nach vorne zu der kleinen Bühne ausgerichtet, auf dem die Fitnesstrainerin bereits ihr Mikro testet. „Könnt ihr mich alle hören?“ Auf der kleinen Bühne ist die Sportlerin nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Mikrofon zumindest gut zu sehen. Dann klappt auch der Ton, die Musik setzt ein und sie animiert die Jülicherinnen zunächst zu ein paar lockeren Aufwärmbewegungen, bevor es auf die Matte für die Bauchmuskelübungen geht.

Die Bewegungsinitiative „Sport im Park“ hatte am Montagabend bereits begonnen. 140 Teilnehmer zählten die Veranstalter. „Ein gigantischer Auftakt“, findet Initiator Ingo Geuenich vom Gesundheitsstudio „Power Point“. Ursprünglich war das Sportevent ab Mai für sechs Wochen geplant. Doch wie in so vielen Bereichen, machte das Coronavirus auch dem Freizeitsport einen Strich durch die Rechnung. „Wir hatten viele Bedenken wegen des Virus. Es war für uns auch sehr schwer einzuschätzen, ob eher mehr oder weniger, weil sie sich vor der Menschenmenge sorgen, kommen“, erklärt der Initiator auf Nachfrage unserer Zeitung.

Das Angebot findet nun zwar nur vier Wochen statt, dafür aber mit neun Kursen und somit vier Kursen mehr als in letztem Jahr. Neu ist unter anderem der Kurs „Fit in the Morning“, der freitags um 9 Uhr beginnt. Die anderen Kurse fangen in der Regel ab 18 Uhr an.

Die Veranstalter bitten die Sportler, sich eine Viertelstunde vor Beginn am Haupteingang des Brückenkopf-Parkes einzufinden, damit der Kursleiter die Sportler gesammelt in den Park hineinbegleiten kann. Wer zu spät kommt, steht leider vor verschlossenen Türen, hat aber montags, dienstags und donnerstags die Möglichkeit, an dem späteren Kurs um 19 Uhr teilzunehmen.

Das Angebot richtet sich übrigens nicht nur an Sportkanonen. Von Jung bis Alt – alle sind eingeladen, an dem kostenlosen Fitnessprogramm teilzunehmen. Die Stadtwerke Jülich, diesjähriger Hauptsponsor, sorgt nach dem Schwitzen auch für Trinkwasser. Die Bilanz: Fitnesstrainerin Marina ist begeistert: „Es macht so viel Spaß, zu sehen, wie viele mitmachen“.

Wer Lust auf Sport im Freien, in der Abendsonne nach Feierabend hat, sollte die kostenlosen Kurse ausprobieren. Das vierwöchige Fitnessprogramm findet bis zum 28. August im Brückenkopf-Park statt.