Aldenhoven: Festtagsstimmung beim Adventskonzert

Aldenhoven: Festtagsstimmung beim Adventskonzert

Einmal mehr erstrahlte die Aldenhovener Wallfahrtskirche St. Martin mit dem vielstimmigen Choral „Machet die Tore weit“ (K. Heinzmann), als sich die musikalischen Akteure der Gemeinde im festlichen Adventskonzert vereinigten. Es war in besonderer Weise eine emotionale Klangfülle, in der sich Kinder- und Jugendchor, der Projektchor und ein Bläserensemble zusammengefunden hatten.

Vor den zahlreichen Besuchern in der adventlich geschmückten Wallfahrtskirche konnten die klaren Stimmen des Kinder- und Jugendchores (Leitung Susanne van Eisern) durch einfühlsame und zum Teil auch freudig aufklingende Beiträge die Vorweihnachtszeit klangvoll ausschmücken.

Highlights in der Christmette

Der Projektchor (Leitung Michael Mohr) verdeutlichte mit zum Teil effektvollen Elementen, verteilt über den großen Kirchenraum, eine breite Palette adventlicher Chormusik. Mit dem Chorsatz „Macht hoch die Tür“ wurden die Zuhörer eingebunden in das adventliche Klangbild. Nachhaltig vereinigte „Heilige Nacht“ (von C. Adam) die Solistin Judith Mohr mit dem Chorklang. Im Bach-Choral „Komm, du Heiland aller Welt“ und „Candlelight Carol“ (John Rutter) entfaltete sich nachhaltiger Wohlklang. Zum Abschluss fanden sich alle Mitwirkenden im festlichen „Adeste fideles“ der Ensembles mit dem Vollklang der Orgel zusammen.

Ausgefüllt wurde das „musikalische Adventserlebnis“ auch mit teils besinnlichen und heiteren Texten durch Thomas Uerlichs. Mit der Gesamtleitung und einzelnen Arrangements hatte sich in besonderer Weise Organist und Chorleiter Michael Mohr für die Gestaltung des Programms eingesetzt.

Einige „Highlights“ aus dem Adventskonzert werden auch in der Christmette an Heiligabend um 17.30 Uhr zu hören sein.

(zts)
Mehr von Aachener Nachrichten