Jülich: Fehler beim Abbiegen: B55 gesperrt

Jülich: Fehler beim Abbiegen: B55 gesperrt

Da ein 30-jähriger Autofahrer am Montagvormittag die Vorfahrt einer 59-Jährigen missachtete, musste die Bundesstraße 55 in Höhe der Abfahrt Jülich/Mersch zwischenzeitlich gesperrt werden. Im Kreuzungsbereich war es gegen 10.45 Uhr zum Zusammenstoß gekommen, die Linnicherin musste verletzt ins Jülicher Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 13.000 Euro. Der 30-jährige Mann aus Jülich war gegen 10.45 Uhr mit seinem Wagen auf der B 55 von Bergheim in Fahrtrichtung Jülich unterwegs. Beim Linksabbiegen in Richtung L 241 missachtete er die Vorfahrt eines Fahrzeugs, bei dem eine 59-jährige Frau aus Linnich am Steuer saß. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Frau mit der Fahrzeugfront ihres Autos frontal in die rechte Fahrzeugseite des 30-Jährigen fuhr.

Während die Frau verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste, blieb der Jülicher unverletzt. Da aus den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen Betriebsstoffe ausgelaufen waren, streute der Bauhof der Stadt Jülich die Unfallstelle ab.

(ma.ho./pol)
Mehr von Aachener Nachrichten