Rurdorf: FC Rurdorf: Finanziell gesund, sportlich abgespeckt

Rurdorf : FC Rurdorf: Finanziell gesund, sportlich abgespeckt

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der Vorsitzende Mario Lenzen 44 Mitglieder im Vereinsheim. Er dankte für das zahlreiche Erscheinen und leitete die Versammlung.

Zunächst wurden der Jugendbericht vom Jugendleiter Marcel Jongen und der Kassenbericht von Kassierer Kevin Lenzen verlesen, wobei letzterer entgegen der zahlreichen Gerüchte eine finanziell gesunde Situation attestiert.

Rückblick aufs Geschäftsjahr 2017

Der verlesene Geschäftsbericht gab den anwesenden Mitgliedern einen Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2017. Ein besonderes Augenmerk galt dabei auf dem 33. Rurdorfer Sommercup, die Rückrunde der Spielzeit 2016/17 sowie die Hinrunde der Spielzeit 2017/18 der beiden Seniorenmannschaften, wie auch der Jugendmannschaften gelegt. Anträge aus dem Kreise der Mitglieder lagen nicht vor.

Zudem erläuterte Mario Lenzen den anwesenden Mitgliedern die Entscheidung zum Rückzugs der 1. Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisliga A zum Saisonende und begründete diese unter anderem mit weggefallenen Sponsoreneinnahmen und steigendem Aufwand im finanziellen, wie auch im sonstigen Bereich, der immer schwieriger zu bewältigen sei.

„Es wäre grob fahrlässig, die jetzige Situation fortzuführen, wenn einem klar ist, dass die monatlichen Aufwendungen für den Spielbetrieb die monatlichen Einnahmen übersteigen. In einer solchen Situation muss man einfach reagieren, auch wenn noch ausreichend Mittel zur Verfügung stehen“, gab der Vorstand des FC 06 Rurdorf zu verstehen.

Hinzu komme, dass die Instanthaltung des Sportgeländes und des Vereinsheims überwiegend auf Kosten des Vereins erfolgt und aufgrund des Alters des Gebäudes auch hier mit steigenden Aufwendungen zu rechnen sei.

Es wurde zudem deutlich gemacht, dass auch über andere mögliche Szenarien duchgespielt worden seien, bevor die Entscheidung getroffen wurde. Nach Abwägung der Vorteile und der möglichen Gefahren habe sich der Vorstand einstimmig für diesen Weg entschieden, da dieser aus Sicht aller Verantwortlcihen der sicherste Weg sei.

FC auf solider Basis fortführen

Auch wenn die Entscheidung einen deutlichen Einschnitt im sportlichen Bereich des FC 06 darstellt, wurde deutlich, dass der Schritt keineswegs als Niederlage angesehen wird, sondern eher als Möglichkeit, den Verein auch weiterhin auf einer soliden Basis fortführen zu können. Es wurde ergänzend berichtet, dass der alljährliche Vatertagstreff und der 34. Rurdorfer Sommercup in gewohnter Form in der Zeit vom 23. Juli bis 5. August angeboten werden.

Abschließend bedankte sich Lenzen bei allen Helfern, Mitgliedern und Unterstützern, die den FC 06 ganzjährig unterstützen und dankte ihnen fürs Kommen.

Mehr von Aachener Nachrichten