Aldenhoven: Fans von Viktoria Pattern starten Bürgerbegehren für ihr Denkmal

Aldenhoven: Fans von Viktoria Pattern starten Bürgerbegehren für ihr Denkmal

Erneutes Tauziehen um den Standort des Fußballer-Denkmals des SV Viktoria-Pattern in Aldenhoven: Wie der Ortsbürgermeister von Neu-Pattern, der direkt wiedergewählte SPD-Ratsherr Herbert Jansen, mitteilt, ist ein Bürgerbegehren mit einer Unterschriftensammlung eingeleitet worden.

Das Ziel ist, dass der Traditionsverein aus dem Aussiedlerort, inzwischen in der SV Aldenhoven/Pattern aufgegangen, die beiden Granit-Fußballer, die Vater und Sohn darstellen, doch noch in der Grünanlage an der Kreuzung Niedermerzer Straße/Am Alten Bahnhof aufstellen kann.

Der Gemeinderat hatte zwar Anfang Mai grundsätzlich bei nur einer Gegenstimme eine Aufstellung in Neu-Pattern genehmigt, den gewünschten Standort aber dann mit Mehrheit abgelehnt und zugleich die Umbenennung des Standortes in „Viktoria-Platz” negativ beschieden.

Derzeit befindet sich das steinere Ensemble auf einem Privatgrundstück, das etwa 100 Meter vom Wunsch-Standort an der Kreuzung Niedermerzer Straße/Am Alten Bahnhof entfernt ist.