Jülich: Familientreffen beim NoiseLess Benefiz

Jülich: Familientreffen beim NoiseLess Benefiz

Zu einem Familientreffen der besonderen Art wird das vierte NoiseLess Benefiz für alleinerziehende Mütter und Väter am 19. November im Dietrich Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Str. 30 in Jülich.

Wo an diesem Abend die Eltern musizieren, ist auch diesmal der Nachwuchs nicht weit. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Heinrich Stommel werden Virginia Lisken zusammen mit Jo Lisken wie gewohnt das Benefizkonzert musikalisch eröffnen.

Weiter geht es mit Children of the Moon, einer jungen neuen Mädchenband aus Jülich. Eigene Texte, eigene Musik: Die Band „ Children of the Moon” ist zwar noch jung, doch sie hat bereits viele Pläne und vor allem Ideen.

Tyra (E-Gitarre, Gesang), Luna (E-Bass, Gesang) und Bella (Schlagzeug) sind drei Mädchen zwischen 13 und 14 Jahren. Auf ihrem ersten Auftritt beim Benefiz-NoiseLess möchten sie zeigen, was sie können. Hier wird Ariane Schenk (Tyra) zum ersten Mal musikalischen Support für ihren Vater Arne Schenk leisten, der noch später am Abend auftreten wird.

Doch zuvor begrüßt NoiseLess Gäste aus Grevenbroich.Aaron Goergens (Gitarre) und Alicia Wegner (Gesang) bezaubern mit einfühlsamen Liedern wie z.B. „Let it rain” von Amanda Marshall oder „Wade in the water” von „Eva Cassidy. Beeindruckend ist das musikalische Können der 14-jährigen Sängerin Alicia und des 16-jährigen Aaron.

Für diesen Abend haben die beiden ein Kurzprogramm im Gepäck, am 19. Mai 2012 spielen sie jedoch beim NoiseLess-Konzert „Grevenbroich meets Jülich” neben weiteren Grevenbroicher und Jülicher Musikern ihr normales Programm.

Im Anschluss werden Arne Schenk (Gitarre, Gesang) und Norbert Garitz (Keyboard) aus Jülich als SpellOtones den Abend musikalisch weiterführen. Auf den Schwingen von Wörtern und Klängen lassen sich die beiden durch die Weiten ihrer musikalischen Welten tragen. Keyboard und Gitarren der SpellOtones verweben ihre Riffs und Rhythmen, Harmonien und Melodien zu einem fliegenden Tonteppich, der die Zuhörer in andere Sphären und Dimensionen trägt.

Hier erwartet sie eine Welt, in der die Freundschaft auch über Widrigkeiten hinaus zählt und die Liebe mehr als nur ein Gefühl ist, aber wo auch das Geheimnisvolle, Unheimliche, Namenlose wartet. Last but not least wird Aarons Vater Willie Goergens sein Solo Programm vorstellen. Eigentlich ist Willi Goergens Sänger und Gitarrist der Band Dötzdorf Allstars, die in diesem Jahr bereits auf der Jülicher Jazznacht für Begeisterung gesorgt hat, sowie als Frontman der Mono Brothers, die im vergangenen Jahr einen Auftritt beim WeihnachtsnoiseLess hatten. Aber auch solo ist Willie Görgens eine absolute Ohrenweide. Er ist Spezialist für modernes Entertainment. Seit rund 30 Jahren macht er Musik und ist ein wandelndes Musiklexikon. Seine spezielle Vorliebe ist die Musik der sechziger Jahre.

Bei freiem Eintritt wird im Laufe des Abends immer wieder zu Geldspenden aufgerufen. Das eingesammelte Geld sowie eventuelle Sachspenden gehen an die evangelische Pfarrerin Karin Latour, die diese wiederum an hilfebedürftige Mütter verteilt. Sinn ist es, den Kindern dieser alleinerziehenden Mütter vor Weihnachten ein kleines Extra zukommen zu lassen, um ein bisschen Not zu lindern.

Darüber hinaus wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Der Förderverein des Evangelischen Kindergartens sorgt in gewohnter Weise für Getränke.

Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.