Evangelische Gemeinde Siersdorf gehört nun zu Baesweiler und Setterich

Evangelische Kirche : Gemeinde Siersdorf-Setterich schließt sich Baesweiler an

Bei einem Gründungsgottesdienst am Sonntag in der Friedenskirche Baesweiler wurde der neue Zusammenschluss „Evangelische Kirchengemeinde Baesweiler-Setterich-Siersdorf“ besiegelt.

„Mache den Raum Deines Zeltes weit“ (Jes. 54.2) – nach diesem Leitsatz vollzieht sich die Vereinigung der evangelischen Kirchengemeinden Baesweiler (2700 Mitglieder) und Setterich-Siersdorf (1800 Mitglieder).

„Notwendig geworden war der Zusammenschluss, um den finanziellen und demographischen Herausforderungen besser begegnen zu können“, begründete es Pfarrer Ulrich Schuster in Bezug auf die Auflösung Erlöserkirche in Siersdorf und die Gnadenkirche in Setterich. Das zentrale Gemeindebüro für Setterich und Siersdorf ist bereits geschlossen. Zuständig ist jetzt das Büro des Gemeindezentrums Baesweiler an der Friedenskirche.

Mit dem Hinweis, dass der Kreis der gewählten Presbyter in den aufgelösten Gemeinden bestehen bleibt, freut sich Pfarrer Schuster über „die wertvollen Dienste des Siersdorfer Prädikanten Dieter Gatzke“, der nach seinem Bekunden „viele Aufgaben gerade jetzt im Auflösungsprozess übernommen hat“.

Shuttle-Dienst nach Baesweiler

Der Entwidmungsgottesdienst für die Siersdorfer Erlöserkirche mit der endgültigen Schließung des Kirchengebäudes wird voraussichtlich am Sonntag, 31. März stattfinden. Zur Teilnahme an den Gottesdiensten in Baesweiler wird auch ab der Kirche in Siersdorf ein Shuttle-Dienst eingerichtet.

Großgemeinde trägt Kosten

Dazu werden Fahrten mit einem Taxi angeboten. Die Kosten für diese Aktion können von der Großgemeinde übernommen werden. Meldungen hierzu nimmt das Gemeindebüro Baesweiler entgegen.

„Nach wie vor wird es eine enge Zusammenarbeit mit den gewählten Presbytern im Bereich der Großgemeinde geben“, sagte Pfarrer Schuster. In diesem Zusammenhang verweist er auch auf die „anstehenden Aufgaben für eine eventuelle Weiternutzung der Kirchengebäude in Siersdorf und Setterich“. „Mit einem übergeordneten Bevollmächtigten-Ausschuss“ sollen hierzu für die Zukunft weitere Planungen über eine Lösung erörtert werden.

Mehr von Aachener Nachrichten