Jülich: Erste Radtour über die Via Belgica

Jülich : Erste Radtour über die Via Belgica

Auf den Spuren der Römer zu wandeln und etwas über diese lange zurückliegende Zeit zu erfahren, ist etwas, was jeden Geschichtsinteressierten begeistern wird. Doch statt durch eine Ausstellung zu gehen, kann man sich auch sein Fahrrad nehmen und im Jülicher Land auf der Via Belgica eine historisch anspruchsvolle Route befahren.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Jülicher Museums wurde nun erstmals eine solche Tour unter Leitung eines erfahrenen Historikers angeboten. Um Dr. Christopher Fischer hatte sich eine Gruppe aus Jülich und Umgebung am Brückenkopf eingefunden, um auf dem neuen Fahrradweg entlang der alten Römerstraße zur Sophienhöhe und von dort zur Zitadelle zu radeln und unterwegs in zwei Stunden viel über römische Meilensteine, alte Kastelle, Grabsteine und Kulturlandschaften zu lernen.

In Zusammenarbeit mit dem Jülicher Geschichtsverein ist die Tour entworfen worden. Aufgrund des Interesses wird sie wohl auch in Zukunft fortgesetzt werden. So soll Geschichte auch für jüngere Leute erfahrbar und interessant gemacht werden. Die Route der alten Römerstraße reicht von Köln bis zur niederländischen Grenze und ist mit schwarzen Schildern mit der Aufschrift Via markiert.

Weitere Infos gibt es unter: http://www.erlebnisraum-roemerstrasse.de

Mehr von Aachener Nachrichten