Jülich: Eine enge Zusammenarbeit fördert die Sicherheit der Bürger

Jülich : Eine enge Zusammenarbeit fördert die Sicherheit der Bürger

32 Feuerwehrleute im Nordkreis haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnehmer kamen aus den Gemeinden Aldenhoven, Jülich, Linnich und Titz. Lehrgangsleiter Wolfgang Gerhards und Wehrleiter Udo Diß gaben die Urkunden über die bestandene Grundausbildung aus.

In die Ausbildung investierten die neuen Blauröcke, die alle im Alter von 18 bis 44 Jahren sind, mehr als 80 Stunden.

Die Bandbreite der Ausbildungsthemen reichte von den Gesetzesgrundlagen über Fahrzeug und Gerätekunde bis zur Brand- und Löschlehre. Zusätzlich stand ein komplettes Wochenende Erste Hilfe auf dem Stundenplan, dazu stellte das Deutsche Rote Kreuz kostenlos die Ausbilder zur Verfügung. Die zehn Ausbilder der Feuerwehr, die bei diesem Lehrgang mitgewirkt haben, machten dies ebenfalls ehrenamtlich.

Die Gemeinden arbeiten im Bereich der Feuerwehrgrundausbildung eng zusammen. Deshalb fand der Lehrgang diesmal in den Räumen der Feuerwache Jülich statt.