Jülich: Eine Brandmeldeanlage im Rathaus

Jülich: Eine Brandmeldeanlage im Rathaus

Am ehemals „Neuen Rathaus” in Jülich nagt der Zahn der Zeit. Auch hier stellt sich die Frage, ob eine Sanierung überhaupt Sinn macht oder ein Neubau her sollte.

Unabhängig von diesen Überlegungen sind in naher Zukunft bestimmte Investitionen in den Standort unerlässlich. Die Verwaltung informierte den Planungs- und Bauausschuss darüber, das Brandschutzmaßnahmen vorgenommen werden.

Der Einbau einer Brandmeldeanlage und eine Rauchgasabzuganlage im Bereich des Treppenhauses sind als Sofortmaßnahmen vereinbart, schreibt die Verwaltung. Darauf hätten sich das Sachverständigenbüro für Brandschutz, das Bauordnungsamt der Stadt und die Brandschutzdienststelle des Kreises verständigt. Derzeit werden die Kosten ermittelt.

Erste Gespräche hat es zudem mit dem Kreis Düren sowie dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb Aachen über einen Rathausneubau in Verbindung mit weiteren Nutzern gegeben, informierte Beigeordneter Martin Schulz. Man prüfe, ob ein solches Projekt realisierbar sei - wie von der CDU-Fraktion beantragt.

Mehr von Aachener Nachrichten