Einbrüche im Kreis Düren

Einbrecher in Düren, Inden und Jülich : Einbrüche im Kreis Düren: Polizei sucht Zeugen

Vier Einbrüche in Ein- und Mehrfamilienhäuser hat die Polizei am Wochenende aufgenommen. In der Zeit von Freitag, 19 Uhr, auf Samstag, 12.20 Uhr, verschafften sich ein oder mehrere unbekannte Täter Zugang zur Terrasse eines Einfamilienhauses in der Straße Buschweg in Inden-Altdorf.

Hier beschädigten sie die Rollläden, schlugen die Glasscheibe der Terrassentür ein und gelangten so in das Haus. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Räume. Zum erlangten Diebesgut konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme keine Angaben gemacht werden, da sich die Bewohner in Urlaub befanden.

Auch in Jülich in der Jan-von-Werth-Straße drangen am Freitag, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 16 Uhr bislang unbekannte Tatverdächtige durch Einschlagen einer Fensterscheibe in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Was genau entwendet wurde, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

In der Zeit von Samstag, 18.35 Uhr, auf Sonntag, 19 Uhr, gelangten der oder die unbekannten Täter auf bislang unbekannte Weise in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Humboldtstraße in Düren. Hier durchsuchten sie zwei Schlafzimmer und entwendeten ersten Erkenntnissen zufolge Bargeld. Über die offen stehende Terrassentür verließen sie das Objekt in unbekannte Richtung.

Auch ein Einfamilienhaus in der Akazienstraße in Düren-Birkesdorf geriet ins Visier von Einbrechern. In der Zeit von Freitag, 11 Uhr, auf Samstag, 16 Uhr, hebelten unbekannte Tatverdächtige zunächst das Gartenzugangstor und anschließend die rückwärtig gelegene Terrassentür auf und verschafften sich auf diese Weise Zugang zum Haus. Im Inneren durchsuchten sie alle Räumlichkeiten. Was genau entwendet wurde, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

In allen Fällen hat die Polizei die Spuren gesichert. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 110 in Verbindung zu setzten.

Mehr von Aachener Nachrichten