Verein „Heimatliebe“ Koslar: Ein erfolgreiches Jahr für die Brieftaubenfreunde

Verein „Heimatliebe“ Koslar : Ein erfolgreiches Jahr für die Brieftaubenfreunde

Nach Auflösung der Reisevereinigung Jülich haben sich die Mitglieder des Vereins „Heimatliebe“ der großen RV Birkesdorf angeschlossen, wo man jetzt das vierte Jahr Mitglied ist.

Sie zählt mit zu den Größten im Regionalverband 415 Aachen-Land.

Das Jahr 2018 war für die Sportfreunde des Vereins „Heimatliebe“ erfolgreich. Zehn mal ging der erste Preis eines RV-Fluges an die Mitglieder des Vereins. Damit ist er der Verein mit den meisten Siegern.

Wilhelm Mundt sticht hier besonders hervor. Er ist das älteste aktive Mitglied des Vereins. Er begann 1948 als 13-jähriger mit vier Tauben des Meisters Leonard Schumacher aus Linnich-Rurdorf. Wilhelm Mundt ist bis heute ununterbrochen aktiv.

Innerhalb der Reisevereinigung wurde siebenmal der erste Preis errungen, die zehn besten Tauben haben 112 Preise errungen. Zwei Vögel übertrafen die magische Zahl von 1000 As-Punkten. Ein jähriger Vogel holte gleich drei mal den ersten Preis.

Folgende Platzierungen innerhalb der Reisevereinigung: 2. mit fünf Tauben, 3. mit fünf jährigen Tauben, 5. mit fünf Jungtauben, 2. mit drei Weibchen, 4. Generalmeister, 2. Weitstreckenmeister, 1. Meister „Die Brieftaube“, 1. Klinik-Cup, sowie Bronze- und Silbermedaille.

Innerhalb der Fluggemeinschaft: Sie besteht aus den Reisevereinigungen Neuss, Mittelerft, Grevenbroich und Birkesdorf. Hier konnte Wilhelm Mundt den Siegeszug mit der 1. Fluggemeinschaftsmeisterschaft fortsetzen, außerdem errang er vier mal den 1. Preis. Ferner stellte er den 2. 7., 8.,9. und 25. besten Vogel, sowie das 2., 18., und 25. beste Weibchen. Im Regionalverband 415 Aachen-Land wurde er 5. Meister, 7. mit jährigen Tauben und 13. mit Weibchen. 

Die Krone des Erfolgs, im Jahr 2018 und dem 70. Jahr in der Züchterlaufbahn von Wilhelm Mundt, ist der Gewinn des 1. Deutschen Verbandsmeisters, die Urkunde und Ehrenpreis des Verbandes sowie ein Geschenk der Verbandsklinik, das vom Regionalverbandsvorsitzenden überreicht worden war.

Christian Baumann, der Vorsitzende des Vereins „Heimatliebe“ Koslar, ist schon lange erfolgreich dabei. In der Reisevereinigung ist er 10. geworden. Mit fünf Tauben holte er 48 Preise, er wurde 8. Mit fünf jährigen Tauben und 36 Preisen, 6. RV-Verbandsmeister, 7. „Die Brieftaube“. Ferner stellte er den zweiten besten jährigen Vogel mit elf Preisen. Ferner gewinnt er den 1. Preis ab Marche gegen 3435 Tauben sowie eine Bronze Medaille.

Der Dritte im Bunde ist Willi Huppertz. Er ist ein Jungtaubenspezialist und wurde 15. RV-Meister mit fünf Tauben, 10. RV-Meister mit fünf jährigen Tauben, 7. Meister mit drei Weibchen, 15. Generalm.

Eine tolle Leistung ist die erste RV-Meisterschaft mit fünf Jungtauben, 25 Preisen und 5615 Kilometern. Bei den besten Jungtauben belegte er Platz 1 bis 11, ferner errang er zweimal den 1. Preis. Mit den Jungtauben wird er auch 2. Fluggemeinschaftsmeister.

Die Sportfreunde hoffen auch in 2019 wieder aktiv und erfolgreich dabei zu sein.

Mehr von Aachener Nachrichten