Patentag im Brückenkopf: Ein Besuch bei Heinrich & Co.

Patentag im Brückenkopf : Ein Besuch bei Heinrich & Co.

Unlängst hatte der Brückenkopf-Verein Jülich zum traditionellen Patentag in den Jülicher Zoo eingeladen. Rund 80 Tierpaten waren der Einladung gefolgt und trafen sich um 11 Uhr vor der Zoo-Rotunde im Brückenkopf-Park.

Nach den Begrüßungsworten durch den Vorsitzenden Tobias Sommer, folgte für die Tierpaten eine große Überraschung: Der stellvertretende Zooleiter Jonathan Keck brachte kurz den Wolfswelpen Heinrich vorbei, der für ein freudiges Staunen bei den kleinen und großen Tierpaten sorgte. Heinrich wurde wegen Unterernährung aus dem Rudel genommen und wird seitdem per Hand weiter aufgezogen.

Aufgeteilt in zwei Gruppen konnten die Paten anschließend die Tiere besuchen und etwas über „ihre“ Patentiere erfahren. Bei einigen Tieren bestand die Möglichkeit des Fütterns und Wolfspate Alex Wittenberg, der schon seit sechs Jahren Tierpate ist, konnte auf (gesicherte) Tuchfühlung zur Wolfsfähe Tobi gehen.

Nach den exklusiven Führungen gab es für die Paten in der Zoo-Rotunde noch Kaffee, Kaltgetränke sowie Kuchen und Herzhaftes und man war sich einig: Es waren sehr schöne Stunden. Wer auch Tierpate im Brückenkopf-Park werden möchte, besuche die Website des Brückenkopf-Vereins Jülich. Dort befindet sich eine Tierpatenliste und alle Informationen dazu. Auch die Information über eine Mitgliedschaft im gemeinnützigen Verein, die nur 15 Euro pro Jahr kostet, ist dort zu finden unter www.brueckenkopfverein.de oder www.facebook.com/brueckenkopfverein.

Mehr von Aachener Nachrichten