Ehrung in Pakistan für Prof. Syed M. Quaim

Erste Ehrenmedaille erhalten : Jülicher Wissenschaftler wird an seiner früheren Universität in Pakistan geehrt

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Syed M. Qaim aus Jülich erhielt unlängst als erster die Ehrenmedaille der Government College University Lahore (GCUL) in Pakistan.

Diese hohe Auszeichnung wurde ihm zuteil in Anerkennung seines außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatzes zur Förderung der Lehre und Forschung an dieser Universität über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren. Die Verleihung erfolgte während eines Symposiums, das zu seinen Ehren organisiert und zum Teil von seinem alten nuklearchemischen Institut im Forschungszentrum Jülich unterstützt wurde.

Das Government College Lahore ist die älteste Ausbildungsstätte für die moderne Wissenschaft und Kunst in Pakistan. Es wurde 1864 in der britischen Kolonialzeit gegründet, nach dem Muster von Cambridge und Oxford.

 Diese Einrichtung entwickelte sich schnell zu einer Eliteinstitution. Prof. Qaim erhielt seine Grundausbildung an diesem College. Im Jahre 2001 erhielt das College den Status einer Universität. Kurz danach wurde Syed Qaim zum Honorarprofessor der Physik berufen. 

Dadurch entwickelte sich das Fach Medizinische Radionuklide und es etablierte sich eine kleine theorieorientierte Forschungsgruppe, die nun internationale Anerkennung findet. Die Stadt Lahore mit etwa zehn Millionen Einwohnern ist ein Megazentrum in der Provinz Punjab. Einige sich hier befindlichen historischen Monumente gehören zum Weltkulturerbe. Es gibt neben zwei staatlichen Universitäten sechs spezielle Hochschulen und einige Stiftungsuniversitäten.

 Aufgrund der ethnischen und religiösen Vielfalt ist die Einstellung der Lahories sehr liberal. Neben ca. 1000 Moscheen befinden sich in Lahore und Umgebung einige sehr wichtige heilige Stätten der Sikhs, mehrere evangelische Kirchen und eine große römisch-katholische Erzdiözese.

Prof. Qaim vergleicht Lahore ein wenig mit Köln, wo er als außerplanmäßiger Professor sehr positive Eindrücke gewonnen hat.