Jülich: Dukes mit Sieg zum Auftakt der Saison

Jülich : Dukes mit Sieg zum Auftakt der Saison

„The Boys are back in town”: Nach langer Winterpause haben die Baseballer der Jülich Dukes auf dem heimischen Dukes Field die neue Landesliga-Saison eröffnet.

Die Baseballgötter meinten es hierbei gut mit den Herzöglichen: Das Wetter zeigte sich viel versprechend, und so eröffneten die Umpire (Schiedsrichter) aus Düsseldorf das erste Heimspiel der Saison bei bestem Sonnenschein.

Auch auf dem Platz schien sich zunächst das harte Wintertraining ausgezahlt zu haben: Die „Albträume” aus Neunkirchen wurden der Reihe nach wieder auf die Bank zurückgeschickt und konnten in ihren Offensivdurchgang gegen den Startwerfer Jan Kehls keinen Punkt verbuchen.

Doch auch die Gastgeber sahen gegen den jungen Werfer der Nightmares nicht gut aus: Nach wenigen Minuten war die erste Angriffsrunde der Dukes bereits wieder beendet.

In den folgenden drei Innings (Spieldurchgängen) gelangten die Gäste immer wieder gefährlich auf die Bases und erspielten sich bis zum Ende des vierten Durchgangs eine vermeintlich komfortable 5:0-Führung.

Doch während man in den vergangenen Jahren bei solchen Rückständen sich manches Mal schon als sicherer Verlierer wähnte, zeigten die Dukes nach einem erneuten Offensiv-Huddle (gemeinsamer Anfeuerungsruf), welche Leistung auch unter Druck abrufbar ist: In den folgenden beiden Durchgängen ließen sie lediglich einen weiteren Run (Punkt) der Gäste aus dem Rhein-Sieg-Kreis zu, konnte jedoch selbst sechs Runs erzielen.

Im siebten Inning konnten die Herzöge dann sogar den Führungspunkt erzielen. Dass den Nightmares in den folgenden drei Durchgängen nahezu nichts mehr gelang, ist hauptsächlich der erstklassigen Leistung des Jülicher Ersatzwerfers Pascal Caspers zu verdanken. So blieb es denn am Ende des neunten Innings bei einem Spielstand von 7:6.