1. Lokales
  2. Jülich

Kommentar zum Hundehalter-Urteil: Die Strafe geht nicht weit genug

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zum Hundehalter-Urteil : Die Strafe geht nicht weit genug

Das Urteil hilft dem Hund nicht mehr, der Ende April in einem Auto in Jülich elend verreckt ist. 80 Tagessätze sind eine hohe Geldstrafe, Tagessätze von 90 Tagen bedeuten eine Vorstrafe.

bO ide onsvlinl senewge äwre – ciuhtsreijs enhccsistsh.Aa sEnie efhlt in edr rfteSa raeb eugnnbtd:i saD Vbreot rüf dne Mnn,a eerwti enudH taehnl uz .frdenü Das Tthereetzusgsizc tbig eein eohscl aefrSt .erh

emnd,aJ erd so iedgientu untd,iekoetrm sdas er das Leinde iesne eeTris rahälgifss in aKuf tmmni, dem eslolt ads elHant onv ndneHu netbovre ewrden. enD otnte nduH eettrt ads wzar ,hctni endare iielelhcvt sh.nco