Linnich: Die Liste der Blutspender ist in Linnich sehr lang

Linnich : Die Liste der Blutspender ist in Linnich sehr lang

Der Ortsverein Linnich des Deutschen Roten Kreuzes konnte bei einem Empfang im Saal des Rathauses zahlreiche Blutspender für ihre ehrenamtliche Hilfe würdigen. „Sie haben alle ihre Zeit und ihr Blut für den guten Zweck gespendet und deshalb wollen wir uns heute bei Ihnen für dieses Engagement herzlich bedanken“, betonte der Vorsitzende Dieter Reitz in seiner Ansprache.

Auch die Linnicher Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker sagte, dass es heute leider nicht mehr selbstverständlich ist, ehrenamtlich und uneigennützig zu handeln und dass es deshalb besonders lobenswert ist, dass so viele Menschen in Linnich regelmäßig zur Spende gehen. Die Liste der zahlreichen Spender ist erfreulicherweise lang und den Geehrten wurde eine Anstecknadel und je nach Spendenhäufigkeit ein kleines Präsent, ein Buch oder ein großer Geschenkkorb überreicht.

Für zehn Jahre wurden Cornelia Barthel, Christian Barthel, Christa-Heidi Bongard, Torsten Bernd Fanger, Melanie Glab, Birgit Günssel, Michael Hessling, Dr. Ole Kramp, Dr. Gerda Löhr, Brigitte Merten, Dr. Christian Pelzer, Marc Leon Darian Peters, Sebastian Richter, Franz Schäfer, Monika Schieren, Jochen Schunck, Franz-Willi Sodekamp und Ramona Zoike geehrt.

Die Ehrung für 25 Spenden ging an Reinhard Ackermann, Lukas Bölling, Christina Claßen, Guido Dahmen, Sabine Dulfer, Petra Herber, Heinz Jennes, Ira Klüttermann-Rungen, Anna Lamersdorf, Frank Lennertz und Bernadette Orth-Bartsch.

Für 50 Spenden wurden Wilma Clemens, Anja Engelmann, Jürgen Honold, Gabriele Josch-Mennen, Luise Molls, Rainer Nolden, Helmut Noll und Maria-Theresia van der Stein ausgezeichnet.

Die Ehrung für 75 Spenden ging an Sibille Habbinga, Elke Schnee und Anni Schütz und für sogar 100 Spenden an Hermann-Josef Mütz und Richard Wegner.

Die höchste Ehrung des Abends für 150 Blutspenden ging an Wilhelm Maaßen.

(bw)
Mehr von Aachener Nachrichten