Juelich: Der Energie-Erlebnis-Pavillon wächst

Juelich: Der Energie-Erlebnis-Pavillon wächst

Allmählich bekommt man eine Vorstellung vom dreiteiligen Jugendgästehaus-Komplex am Brückenkopf-Park. In den letzten Tagen schritt vor allem der Rohbau des Energie-Erlebnis-Pavillons voran. Filigranarbeit war gefordert, als die Mittelsäule aus Beton exakt eingepasst werden musste.

Das tragende Bauteil in der Mitte der Bewegungs- und Erlebnishalle des Parks ist 12,28 m lang und sechs Tonnen schwer. In der Mitte zu sehen das Gästehaus, rechts das Bildungshaus, in das die Park-Verwaltung einziehen wird. Jufa-Geschäftsführer Gernot Reitmaier war in Salzburg erreichbar: „Jetzt sieht man etwas von der Dimension der Anlage. Ende Juni/Anfang Juli können wir Richtfest feiern.

Wir sind im Zeitplan. Die Tischler arbeiten mit Hochdruck an der Inneneinrichtung.“ Einige Attraktionen, die bald im Erlebnis-Pavillon genutzt werden können, sind zwar bekannt. „Die Endabstimmung über das, was kommt und was nicht kommt, erfolgt im Juli“, informierte Reitmaier. Der Geschäftsführer der Jufa-Gruppe, die Dutzende Gästehäuser in mehreren Ländern betreibt, hält am Eröffnungstermin in Jülich im Dezember fest. Auch die Zahl der Buchungen des Hauses hat sich laut Gernot Reitmaier weiter erhöht: auf 1820 Übernachtungen.