Jülich: Der Abschluss der Schulzeit liegt genau 50 Jahre zurück

Jülich : Der Abschluss der Schulzeit liegt genau 50 Jahre zurück

50 Jahre nach der Schulentlassung im Jahr 1959 haben die ehemaligen Schülerinnen der Jülicher Promenadenschule eine große Wiedersehensfeier veranstaltet. In den vergangenen Monaten hatten Erika Schnell und Marita Wagner in mühevoller Kleinarbeit die aktuellen Adressen ihrer ehemaligen Mitschülerinnen herausgefunden und Einladungen verschickt.

„Ein kleiner Kreis der in Jülich lebenden Frauen hatte bereits vorher Kontakt gehabt und sich regelmäßig getroffen, aber diejenigen, die weiter weg wohnen oder seit dem letzten großen Klassentreffen vor 20 Jahren umgezogen sind, mussten erst einmal wiedergefunden werden”, erzählt Erika Schnell die Umsetzung der Idee, wieder ein Treffen zu veranstalten.

Zum angekündigten Treffpunkt im Cafe Mainz-Weitz waren tatsächlich fast alle Ehemaligen gekommen. Sogar die damalige Hauswirtschaftslehrerin Marga Thiele hatte es sich nicht nehmen lassen, ihre Schützlinge einmal wiederzusehen. Marga Thiele hatte ihre ehemalige Klasse in sehr positiver Erinnerung behalten und zeigte sich sehr erfreut über die Einladung. So ist zwischen den Schülerinnen und ihrer Lehrerin eine Freundschaft entstanden.

Viel zu erzählen

„Ich freue mich riesig über die tolle Resonanz unseres Treffens. Alle hier haben sich nach der langen Zeit viel zu erzählen”, berichtet Marita Wagner. Während der Feier bekam jede die Möglichkeit zu berichten, was seit dem Schulabschluss vor fünf Jahrzehnten alles passiert ist. Der Unterricht für die Volksschülerinnen war im ersten Jahr noch in den Räumen des Schulgebäudes an der Düsseldorfer Straße erfolgt, das jetzt vom Gymnasium Zitadelle genutzt wird, da die Promenadenschule noch nicht fertiggestellt war.

Als Erinnerung an dieses besondere Jubiläum wird Marita Wagner für jeden Teilnehmer ein Fotoalbum zusammenstellen, in dem neben neuen Bildern auch viele Schnappschüsse aus der Schulzeit zu sehen sein werden. Alle Anwesenden waren sich am Ende des Treffens einig, dass es viel Spaß gemacht hat und werden noch lange an den Nachmittag zurückdenken. Spätestens zum nächsten Jubiläum in fünf Jahren soll ein neues Klassentreffen folgen.