Diamanthochzeit: Den anderen so nehmen, wie er ist – seit 60 Jahren

Diamanthochzeit : Den anderen so nehmen, wie er ist – seit 60 Jahren

Das Ehepaar Esser feiert an diesem Wochenende Diamantene Hochzeit. Ihr Geheimnis: Viel Rücksicht und Respekt für den anderen. Sie selbst bezeichnen sich als rüstiges Ehepaar.

Seit mittlerweile sechzig Jahren sind Anneliese und Adolf Esser verheiratet und begehen an diesem Wochenende ihre Diamantene Hochzeit. Das Paar hat sich 1959 in Altdorf das Ja-Wort gegeben und hat dann bis zur Umsiedlung im Heimatort der Braut gelebt. Dort konnte sich der gebürtige Wissersheimer ausgiebig auf dem großen Grundstück seinem Hobby Gartenarbeit hingeben. Zudem konnte er sich an seiner Voliere erfreuen, in der er verschiedene Vögel züchtete und sich als begeisterter Hobbyornithologe auch Brieftauben hielt.

Anneliese und Adolf Esser singen gerne im Kirchenchor und er ist auch Mitglied im Männergesangsverein. Das Ehepaar freut sich über drei Kinder und vier Enkelkinder. Auf die Frage, wie man es schafft, sechzig Jahre glücklich verheiratet zu sein, antworten beide, dass man aufeinander Rücksicht nehmen solle, sich nicht gedankenlos mit Vorwürfen überschütten und sich nicht für Kleinigkeiten streiten solle.

Vor allem sei Respekt wichtig und dass man den anderen so nehme, wie er ist. Früher sind beide gerne in den Schwarzwald gefahren, doch das geht aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr. Trotzdem sind sich beide einig, man muss immer positiv denken. Sie selbst bezeichnen sich als rüstiges Ehepaar. Jetzt freut sich die ganze Familie auf das besondere Jubiläum. Nach einer Messe wollen alle gemeinsam essen gehen.

(bw)
Mehr von Aachener Nachrichten