Aktuelle Kinofilme: Das Zelt fürs Open-Air-Kino im Brückenkopf-Park steht

Aktuelle Kinofilme : Das Zelt fürs Open-Air-Kino im Brückenkopf-Park steht

Das erste Zelt im Rahmen des geplanten Drei-Bühnen-Konzeptes im idyllischen Rosengarten des Brückenkopf-Parks steht – unmittelbar vor der Nordbastion. Die Einweihung erfolgt am 2. August mit der Erfolgskomödie „Monsieur Claude 2 – immer für eine Überraschung gut“ im Rahmen der beliebten Open-Air-Kino-Veranstaltungsreihe.

Das Event, das sein kleines zehnjähriges Jubiläum feiert, ist ein Kooperationsprojekt des Kulturbüros der Stadt Jülich mit dem Kuba und dem Brückenkopf-Park, finanziell unterstützt von der Sparkasse Düren. Das Zelt ist laut Prokurist Hajo Bülles 35 Meter tief, 20 Meter breit und verfügt über eine Fläche vor 700 Quadratmetern.

Die Bühne, die acht mal sechs Meter misst, aber vergrößerbar ist, wird östlich aufgebaut. Je eine angrenzende Längs- und eine Querbahn des Zeltes sind transparent und werden bei den Veranstaltungen komplett geöffnet. So erinnert das Ambiente an das der ehemaligen Konzertmuschel, die etwa 100 Meter weiter in Richtung Kirmesbrücke platziert war. Auch alle anderen Konditionen werden fortgeführt.

Filme und Leinwand stammen aus dem Kuba-Kino, für das Marketing ist das Kulturbüro zuständig, das reizvolle Ambiente stellt der Brückenkopf-Park. Nicht zuletzt wird das rollende Sprinter-Kino der DPvB-Veranstaltungstechnik wieder rückwärts ans Zelt gefahren und sorgt für den passenden Open-Air-Sound. Der Durst der heißen Sommertage darf erneut am Getränkestand im Außenbereich gelöscht werden. „Die Auswahl war leicht, weil es sehr gut geeignete, unterhaltsame Open-Air-Filme gab“, bot Christoph Klemens vom Kulturbüro einen Einblick ins eigentliche Thema der Pressekonferenz.

Auf „Monsieur Claude 2“ folgt am 9. August, „25 km/h“ mit Lars Eidinger, eine „relativ kleine deutsche Produktion, die sehr gut lief“, so Klemens. Das biografische Filmdrama „Bohemian Rhapsody“ folgt am 16. August. Die autobiografische Verfilmung von Hape Kerkeling „Der Junge muss an die frische Luft“ beschließt am 30. August die Open-Air-Reihe. Alle vier Filmabende beginnen um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr, wie gewohnt am Eingang zur Kirmesbrücke. Der Eintritt beträgt sieben Euro, ermäßigt sechs Euro. Weitere Infos und Ticketreservierungen bietet die Website www.kuba-juelich.de.

(ptj)