Jülich: Das Open-Air-Kino ist nach Jülich zurückgekehrt

Jülich: Das Open-Air-Kino ist nach Jülich zurückgekehrt

Vier Jahre hatten die Jülicher Kinofreunde auf ihre beliebten Open-Air Vorstellungen im Jülicher Brückenkopfpark verzichten müssen. Immer wieder hatten sie die Bitte, um eine Neuauflage an die Parkverwaltung herangetragen. Nun wurden sie endlich erhört.

Möglich machte dies zum einen die Kooperation zwischen dem Kuba Jülich, dem Brückenkopfpark und der Firma DPvB-Veranstaltungstechnik. Doch auch die verbesserten technischen Voraussetzungen wie Blu Ray und DVD machen es möglich, Filme preiswerter zu präsentieren.

Gebraucht wird lediglich eine handelsübliche Blu Ray oder DVD, eine Leinwand, in diesem Fall war sie sechs mal drei Meter groß und ein starker Beamer. Er weist 15.000 ANSI Lumen auf, womit auch eine hervorragende Bildqualität gewährleistet war. Natürlich mussten auch die Rechte für diese Vorführung gesichert werden.

„Bei 200 Besuchern können wir schon kostendeckend arbeiten”, erklärte Christoph Clemens von der Parkverwaltung. Umso mehr freuten er und Cornell Cremer vom Mitveranstalter Kuba sich, als sie zum Filmbeginn immerhin 250 Zuschauer zählen konnten.

Mehr von Aachener Nachrichten