1. Lokales
  2. Jülich

Titz: Das DRK hat zu kämpfen

Kostenpflichtiger Inhalt: Titz : Das DRK hat zu kämpfen

„Die wirtschaftliche Lage für Vereine wird immer schlimmer”, brachte der Titzer Bürgermeister Josef Nüßer die Sorge fast aller Vereine bei der Jahreshauptversammlung des „Deutschen Roten Kreuzes” (DRK) Titz auf den Punkt.

Acuh ireh ließ dre shiJrrbceateh edr eishztcSmaitenr brüe ads Gtsheährfjcas 2400 tmeissagn ien nsuiM onv 0011 uEro eEienrkn.enn lerlemaiegn ckRgangü erd uBdflhctenbpsneaieretst vro Ort - sgetmasin nur 322 eSdpnen na iewz eSemtrepnnndein ,- ied gißhluneSc edr ienrgRdö meaedlrKimrek auf Gunrd elerndfhe Ngaaferch weois eid uilgslEnnte edr netuoisgrgvgrastM rhcdu Ens„se uaf Rnd”äre nehröegt frnree rzu aibizNveantlg dse RK.D