1767,50 Euro Erlös: Charity-Grillen kommt Tafel zu Gute

1767,50 Euro Erlös : Charity-Grillen kommt Tafel zu Gute

Bereits zum fünften Mal verkaufte das Team des Jülicher REWE-Marktes mit Ihrem Marktleiter Franz-Josef Strick an der Spitze auf dem Parkplatzgelände des Marktes Lebensmittel für den guten Zweck. Der Erlös wurde zugunsten der Tafel Jülich gespendet, deren Ehrenamtler tatkräftig mithalfen.

Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein genossen die zahlreichen Besucher im Schatten der aufgestellten bunten Sonnenschirme die große Auswahl an selbstgebackenen Kuchen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wer Herzhaftes bevorzugte, genoss die leckeren Würstchen, die von Tafelmitarbeitern gegrillt wurden. Daneben verlockten interessante Preise dazu, sein Glück bei der reichbestückten Tombola zu versuchen. Mangels „Nieten“ gab es dort nur zufriedene Gewinner.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Supermarktes hatten sich mit ihren Backkünsten selbst übertroffen und konnten einen erfreulichen Zulauf verbuchen. Viele Besucher nahmen dann auch noch Kuchen für zu Hause mit. So konnte die großartige Spendensumme des Vorjahres noch deutlich übertroffen werden. Insgesamt wurden bei diesem Charity-Grillen 1767,50 Euro eingenommen.

Dieses beispielhafte Engagement des Markleiters Franz-Josef Strick und all seiner Mitarbeiter ist nicht nur eine willkommene „Finanzspritze“ für die laufenden Betriebskosten der Tafel Jülich. „Sie ist vor allem auch eine Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit ohne die vieles nicht möglich wäre“, freuen sich Maria Güldenberg die Vorsitzende der Tafel Jülich und ihre Stellvertreterin Edelgard Heidelberg.