Aldenhoven: Bündnis fordert Ombudsmann gegen Diskriminierung

Aldenhoven: Bündnis fordert Ombudsmann gegen Diskriminierung

Das Aldenhovener Bündnis gegen Rechts fordert einen Ombudsmann oder eine Ombudsfrau gegen Diskriminierung.

Ein entsprechender Antrag liegt dem Gemeinderat vor, der am Donnerstag, 12. November, tagt.

Die Gemeindeverwaltung befürwortet dies. Allerdings könne kein Mitarbeiter der Verwaltung dieses Ehrenamt übernehmen, da die Personaldecke zu dünn sei Allerdings könnten im Rathaus Sprechstunden abgehalten werden.

Für das Bündnis begründet Pfarrer Charlie Cervigne den Antrag damit, dass sich der der Gemeinderat im Oktober 2009 in einer Resolution verpflichtet habe, „jeder Art von Diskriminierung im Gemeindegebiet entgegen zu wirken”. Dieses Resolution müsse, so Cervigne, aber auch umgesetzt werden - durch einen Ombudsmann.

Mehr von Aachener Nachrichten