Jülich: Brückenkopf-Park hält weiter Kurs

Jülich : Brückenkopf-Park hält weiter Kurs

Im vergangenen Jahr war die Wasser- und Lichtshow „Aquanight“ im Brückenkopf-Park ein echter Kassenschlager mit über 5000 Besuchern. In diesem Jahr ist die Veranstaltung ob schlechter Witterung buchstäblich ertrunken.

Knapp über 2000 Gäste kamen an den sechs Abenden der Zweitauflage, wobei eine Show wegen zu starken Winds kurz vor dem Abbruch stand. Mehr noch: Die Sturmböen rafften sogar die Wände des großen Wasserbeckens in der Nacht dahin, so dass sich das feuchte Nass über die Fläche ergoss und eine zweite Befüllung notwendig wurde.

Der Brückenkopf-Park hingegen bleibt trotz nicht immer idealer äußerer Bedingungen statistisch auf Kurs. Wie Heinrich Horrig am Donnerstag für die Betreiber-GmbH informierte, haben bis Anfang Oktober 167120 Menschen die Freizeiteinrichtung besucht — im Vorjahreszeitraum waren es 165.300. Auch das Parkfest mit Herbstmarkt als jüngste Großveranstaltung war mit 6800 Gästen (Vorjahr 6330) besser besucht.

Am Sonntag lädt der Brückenkopf-Park zu seinem zweiten Apfel-Tag ein, der im vergangenen Jahr auf großes Interesse stieß. Von 11 bis 17 Uhr steht er nun im Zeichen der allerdings in diesem Jahr nicht ganz so reichen Ernte am Apfel-Quadrat.

Saftpressen und Mitmachaktionen für Kinder, eine Autorenlesung, ein Infostand zu gesunder Ernährung, Kinderführungen zu den Streuobstwiesen und eine Rezeptbörse rund ums Thema Apfel hat der stellvertretende Geschäftsführer des Brückenkopf-Parks, Hajo Bülles, für den 8. Oktober angekündigt.