Konfrontation auf offener Straße eskaliert: Beziehungsstreit endet blutig

Konfrontation auf offener Straße eskaliert : Beziehungsstreit endet blutig

Ein Trennungsstreit ist in Jülich in der Nacht von Freitag auf Samstag eskaliert: Als ein 22-jähriger Jülicher seine Ex-Freundin auf offener Straße zu Rede stellen wollte, schlossen sich immer mehr Personen der Konfrontation an. Am Ende wurde ein 21-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Kurz nach Mitternacht stritt der Jülicher mit seiner Ex-Freundin auf der Friedrich-Ebert-Straße, der Streit kochte hoch. Weitere Personen eilten hinzu, es kam zu einem Handgemenge. Dabei wurde das Opfer vom 22-Jährigen mit einem Messer am Kopf verletzt.

Dieser klagte anschließend selber über Schmerzen im Brustbereich. Beide Personen wurden nach Ankunft von Polizei und Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, eine Strafanzeige wurde gestellt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten