Jülich: Betrunkener Radler spuckt und tritt

Jülich: Betrunkener Radler spuckt und tritt

Ein 54-Jähriger aus Jülich, der mit seinem Fahrrad in Schlangenlinien über den Gehweg der Großen Rurstraße in Jülich fuhr und schließlich stürzte, fiel am späten Samstagabend Polizeibeamten auf.

Die Beamten stellten keine Verletzungen fest, jedoch erheblichen Alkoholgeruch. Da der 54-Jährige einen Alkoholtest ablehnte, wurde er zur Blutprobenentnahme der Wache Jülich zugeführt.

Während des Transportes und seines Aufenthaltes auf der Wache bespuckte er eine Polizeibeamtin und trat einen Beamten, ist im Wochenendbericht der Polizei zu lesen. Natürlich war eine Anzeige fällig. Nach der Blutprobenentnahme wurde er wieder entlassen.