Jülich: Betrunken und kein Versicherungsschutz

Jülich: Betrunken und kein Versicherungsschutz

Am frühen Samstagmorgen hatte die Alkoholfahrt eines 44-jährigen Aldenhoveners weitreichende Folgen.

Gegen 04\.45 Uhr wollten Beamte der Polizeiwache Jülich ein Fahrzeug kontrollieren, das mit einem defekten Rücklicht unterwegs war. Bei der Fahrzeugkontrolle stellten die Polizisten sofort den Alkoholgeruch aus dem Mund des Fahrers fest.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Doch damit noch nicht genug: Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass für den Wagen kein Versicherungsschutz mehr bestand. Die Beamten entstempelten das Kennzeichen und fertigten eine Anzeige.

Mehr von Aachener Nachrichten